Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [24.03.2015 - 21:49 Uhr]

VdK Mönchengladbach plant mobiles Beratungsangebot in den Stadt- und Ortsteilen • SSK leistet “Anschubhilfe” über das PS-Sparen

Mit einem Scheck über 2.000 EURO „im Gepäck“ war Rüdiger Pauluhn, Leiter der Filiale Keplerstraße der Stadtsparkasse Mönchengladbach (rechts im Bild) am 24.03.2015 zu Gast im VdK CityTreff in der Rheydter Citypassage.


Hauptredaktion [19.03.2015 - 15:55 Uhr]

Protest von Sozialverbänden und Opposition zeigt Wirkung: Nahles hebt Sozialhilfe-Kürzungen für behinderte Menschen auf

Für Erwachsene in der Grundsicherung gilt normalerweise die Regelbedarfsstufe I mit 100 Prozent der Leistungen, für Ehe- und Lebens­partner die Stufe II, in der 90 Prozent der Grundsicherung gezahlt werden. 2011 waren die Regelbedarfsstufen neu gefasst worden.


Hauptredaktion [19.03.2015 - 10:56 Uhr]

Mehr Geld für erwachsene Menschen mit Behinderungen ohne eigenen Haushalt • Bundessozialministerium reagiert auf Urteile des Bundessozial­gerichtes und hebt Kürzung auf

Der nun bekannt gewordenen Entschei­dung des Bundessozialministeriums gingen mehrere Urteile des Bundes­sozialgerichts voraus.


Bernhard Wilms [24.02.2015 - 18:49 Uhr]

Verwaltung stellt erst nach Intervention „barrierefreie“ Planung für die Gesamtschule Stadtmitte vor • VdK hatte an OB Reiners geschrieben • Fordert Schuldezernent Dr. Fischer bald „Nachschlag“?

Man darf getrost unterstellen, dass Architekten, ihrer Standesregeln entsprechend, gemäß der geltenden Gesetze und Baunormen planen. Bestandteil von Planung ist auch die Beratung der Bauherrschaft.


Red. Gesundheit & Soziales [10.02.2015 - 10:40 Uhr]

Auf dem zweiten Blick anders: Mit dem VdK am 14.03.2015 auf Schnuppertour nach Kevelaer

Auf dem ersten Blick eine gewöhnliche Tagestour: Am Samstag, 14.03.2015 fahren Mitglieder des VdK und interessierte Nicht-Mitglieder nach Kevelaer.

Doch nicht nur der bekannte Wallfahrtsort präsentiert sich den Teilnehmern auch einmal von einer anderen Seite. Vielmehr erkennt man auf den zweiten Blick Teilnehmer einer inklusiven Tagestour zu sein.


Bernhard Wilms [28.01.2015 - 15:53 Uhr]

„Die Löwen sind los!“ • Erste inklusive Fußballmannschaft in Mönchengladbach • Gemeinsamer Sport von behinderten und nichtbehinderten Kindern im FC Blau-Weiß Wickrathhahn

Wie ein Sportverein mit dem Thema Inklusion umgehen kann, macht der Wickrathhahner Fußballclub anderen Sportvereinen und vor allem dem Stadtsportbund Mönchengladbach vor.


Red. Gesundheit & Soziales [24.11.2014 - 20:03 Uhr]

Grundsicherung & Regelbedarfsstufe 3: Möglicherweise über 300 Mönchenglad­bacher betroffen • VdK empfiehlt, Widerspruch einzulegen und/oder Antrag auf Überprüfung von Bewilligungsbescheiden

Nach Entscheidungen des Bundessozialgerichtes (BSG) vom Juli diesen Jahres stehen erwachsenen Leistungsberechtigten, die keinen eigenen Haushalt führen, jedoch nicht als Ehegatte, Lebenspartner oder in eheähnlicher oder lebenspartnerschaftsähnlicher Gemeinschaft den Haushalt gemeinsam führen, Leistungen der Regelbedarfsstufe 1, also 100% zu.


Red. Gesundheit & Soziales [15.11.2014 - 21:11 Uhr]

VdK Mönchengladbach verleiht 2. Inklusionspreis und kündigt Initiative „1. Arbeitsmarkt Mönchengladbach“ an [mit Videos & Audio]

Etwa 120 Teilnehmer konnte der Kreis­vorsitzende des VdK Mönchengladbach, Bernhard Wilms, am 08.11.2014 im Carl-Orff-Saal der Mönchengladbacher Musikschule begrüßen.

Anlass war die Jahresabschlussveran­staltung 2014, bei der die Verleihung des diesjährigen Inklusionspreises auf dem Programm stand.


Vorstand VdK Mönchengladbach [06.11.2014 - 15:37 Uhr]

Strenge Rechtsgrundlage bei Behinderten-Parkausweisen • Was unternimmt der VdK? • Petition & Große Medienresonanz

Wegen einer Krebserkrankung musste einem 59-jährigen Mann aus Kleve ein Bein und das halbe Becken entfernt werden – seither ist er auf einen Rollstuhl angewiesen.


D. Pardon [03.11.2014 - 23:11 Uhr]

Öffentliche Diskussion um Parkgebühren (nicht nur) in Neuwerk dringend notwendig • VdK fordert Verbesserung der Parkmöglichkeiten für Behinderte

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Ruderte in 2013 noch die Verwaltung beim Thema „Parkraumbewirtschaftung in den Außenbezirken“ zurück, verschieben nun die Politiker Diskussion und Beschluss dieses unpopulären Griffs in den Geldbeutel der Autofahrer.


Bernhard Wilms [24.10.2014 - 18:16 Uhr]

Radstation am Mönchengladbacher Hauptbahnhof nun auf der „Rückseite“ • VdK begrüßt vorgesehene Behindertentoilette • Entscheidung am 04.11.2014 im Bauausschuss [mit Slideshow]

Nach dem Rheydter Vorbild soll auch am Mönchengladbacher Hauptbahnhof eine Radstation errichtet werden.


Bernhard Wilms [30.08.2014 - 20:07 Uhr]

Karin Sturm fordert barrierefreien Zugang zum Rheydter Ratskeller und OB Reiners zu einer Wette heraus • Schräge, die keine Rampe ist, wird entfernt

Karin Sturm, Vorstandsmitglied des VdK Mönchengladbach, schreibt auf ihrer facebook-Seite (mit fast 100 Reaktionen)  u.a. das:


Red. Neuwerk [13.07.2014 - 20:19 Uhr]

Infofahrt des VdK Mönchengladbach in diesem Jahr nach Viersen und Neuwerk

Start mit gutem Frühstück und Besichtigung eines Klosters – ist das wirklich eine Infor­mationsfahrt? Ist es, denn gute Information zum Thema „Inklusion“ und „Barriere­freiheit“  ein gepflegtes Bei­samensein bei gutem Essen und kultureller Bereicherung schließen sich nicht aus.


Red. Gesundheit & Soziales [01.07.2014 - 19:45 Uhr]

Die Niers – ein Fluss des Niederrheins • Ausstellung in den Geschäftsräumen des VdK Friedhofstraße 39

Wasser und Himmel verschmelzen am Horizont. Weite Wiesen und Felder begrüßen den Fluss, der in nördlicher Richtung sein Wasser der Maas zuführt. Burgen und Herrensitze, große Bauerngehöfte und zahlreiche Mühlen begleiten die Niers.

Eine herrliche Landschaft für lange Wanderungen und Radtouren.


Hauptredaktion [22.05.2014 - 11:27 Uhr]

Südliche Hauptstraße in Viersen: Neue öffentliche WC-Anlage ihrer Bestimmung übergeben • VdK Mönchengladbach stellt Versäumnisse in Rheydt fest

Bürgermeister Günter Thönnessen hat die öffentliche WC-Anlage an der südlichen Hauptstraße am Mittwoch, 21.05.2014, offiziell an die Öffentlichkeit übergeben.

Er sagte, mit der Inbetriebnahme gehe ein langgehegter Wunsch der Behinderten­verbände und zahlreicher Viersener Bürgerinnen und Bürger in Erfüllung.


Vorstand VdK Mönchengladbach [18.05.2014 - 15:08 Uhr]

VdK-Inklusionsforum mit OB-Kandidaten • Teil VII: Erstes Resümee von Werner Knor im Gespräch mit „Der soziale Treff“ [mit Video]

Kurz nach der Veranstaltung zog Werner Knor, Stellvertretender Vorsitzender des VdK-Kreisverbandes Mönchengladbach, im Gespräch mit der Redakteuerin der monatlich an jedem 1. Montag um 21:04 Uhr im Niersradio (auf der Frequenz von Radio 90.1) ausgestrahlten Sendung „Der soziale Treff“ ein erstes Resümee.


Vorstand VdK Mönchengladbach [18.05.2014 - 14:24 Uhr]

VdK-Inklusionsforum mit OB-Kandidaten • Teil VI: Wie sollen mobilitätseingeschränkte Menschen zukünftig die Hindenburgstraße nutzen können? [mit Video]

Nachdem CDU-OB-Kandidat Hans Wilhelm Reiners beim 2. VdK-Inklusionsforum am 29.04.2014 die Nutzung des Hindenburgstraße für Menschen mit Behinderungen ansprach, entstand so etwas wie eine durchaus kontroverse Diskussion.


Vorstand VdK Mönchengladbach [18.05.2014 - 12:29 Uhr]

VdK sieht Erklärung von Oberbürger­meister Bude zur Inklusion skeptisch

In einem Schreiben an die Presse vom 13.05.2014 ließ Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) erklären, Ober­bürgermeister und Verwaltungsvorstand der Stadt Mönchengladbach würden „die weg­weisende Bedeutung der Inklusion für alle Menschen in unserer Stadt bei ihren Handlungen und Planungen erkennen und berücksichtigen.“


Hauptredaktion [14.05.2014 - 00:08 Uhr]

VdK-Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl 2014 • Teil VI: Auswertung mit einigen Überraschungen [Ergebnisse zum Download]

Ende März hatte der VdK-Kreisverband neun Parteien um die Beantwortung von 25 so genannten „Wahlprüfsteinen“ gebeten, die ganz konkrete Fragen zur Inklusion in Mönchengladbach enthielten.


Vorstand VdK Mönchengladbach [13.05.2014 - 22:09 Uhr]

VdK-Inklusionsforum mit OB-Kanditaten • Teil V: Über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Unternehmen • Haben Ansiedlungen wie Zalando & Co. einen Nutzen für sozial Benachteiligte in Mönchengladbach? [mit Video]

Menschen mit Behinderungen und mit anderen gesundheitlichen und sozialen Benachteiligungen haben in Unternehmen ohne Betriebsrat und Schwerbehinderten­vertretern kaum eine Chance, ihre Rechte adäquat wahrnehmen zu können. Darauf wies Mechthild Schratz, Geschäftsführerin des hiesigen verdi-Bezirks hin.


Vorstand VdK Mönchengladbach [09.05.2014 - 18:29 Uhr]

VdK-Inklusionsforum mit OB-Kandidaten • Teil III: Ausgebildete und arbeitswillige Behinderte ohne Chance im sog. “1. Arbeitsmarkt”? Rollen von Jobcenter, Stadt und Wirtschaftsförderung überdenkenswert? [mit Video]

Als einen ausgesprochenen Fall von „Nicht-Inklusion“ bezeichnete Moderatorin Corne­lia Benninghoven beim 2. Inklusions­forum des VdK Mönchengladbach die Situation von Christoph Deußen, einem schwerbehinder­ten 25-Jährigen, der permant auf der Suche nach einem Arbeitsplatz auf dem so genannten „1. Arbeitsmarkt“ ist.


Vorstand VdK Mönchengladbach [08.05.2014 - 15:34 Uhr]

VdK-Inklusionsforum mit OB-Kandidaten • Teil II: Welche Priorität wird dem Thema „Inklusion“ in Mönchengladbach wirklich zugestanden? [mit Video]

Für SPD-OB-Kandidat Norbert Bude wird Inklusion zum Chef-„Thema“ (nicht so sehr zur Chef-”Sache”), wobei es für ihn nicht wichtig ist, bei welchem Dezernat die Inklusionsbeauftragte organisatorisch angesiedelt ist, für Karl Sasserath (Grüne) zur Chef-„Sache“ mit Zuordnung der In­klu­sionsbeauftragten zum Dezernat des OB.


Vorstand VdK Mönchengladbach [05.05.2014 - 23:47 Uhr]

VdK-Inklusionsforum mit OB-Kandidaten • Teil I: Eingangsstatement des VdK-Kreisvorsitzenden [mit Video]

Etwa sechzig VdK-Mitglieder und weitere Interessierte, darunter einige mit Schwer­behinderungen, hatten sich zum 2. Inklu­sionsforum des VdK am 29.04.2014 in der Aula des Stift.-Hum. Gymnasiums (HUMA) eingefunden, um die Diskussion mit sechs Kandidaten für das Amt des Hauptver­waltungsbeamten (OB) zu folgen.