Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Mehr Transparenz in NRW-Kommunen • Bündnis „NRW blickt durch“ bietet Kommunen Transparenzsatzung an [mit Download]

In Zukunft sollen die Bürger in Städten und Gemeinden des Landes NRW einen besseren Einblick in das Handeln von Politik und Verwaltung bekommen. Um dies zu ermöglichen, hat das Bündnis „NRW blickt durch“ jetzt ein Muster für eine Transparenzsatzung veröffentlicht.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Zentralbibliothek ist jetzt ein Baudenkmal – Stadt hat Gebäude in der Blücherstraße unter Denkmalschutz gestellt – „aktion Durchblick“ zufrieden

Das bürgerliche Engage­ment der „aktion Durchblick Mönchenglad­bach“ vom 07.03.2013 hat sich nun auch „offiziell“ gelohnt.
Die Zentral­bibliothek ist ein Denkmal.


Hauptredaktion [ - Uhr]

aktion Durchblick: Amt für Denkmalpflege beim LVR ist schon mit der Denkmalschutzfrage zur Zentralbibliothek befasst

„Seit dem 07.03.2013 ist auf Grund unseres Antrages (Anfrage Denkmalwert) das Amt für Denkmalpflege im Landschaftsverband Rheinland (LVR) mit der Frage des Denkmalschutzes für das Gebäude der Zentralbibliothek an der Blücherstraße 6 befasst und hat bereits eine Objektnummer vergeben“, erklärt die Sprecherin der Aktion Durchblick Mönchengladbach, Hannelore Huber.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Methangas-Anlage Gripekoven: Eindrucksvolle Informationsveranstaltung – Teil V: Sprecherin der Aktion Durchblick Mönchengladbach ordnet Methangas-Anlagen ein [mit Slideshow & O-Ton]

Aufmerksame Zuhörer hatte anläßlich der Informationsveran­staltung der Bürgerinitiative „Pro Wasser & Umwelt Gripekoven“ am 06.12.2012 im Kipshovener Hotel Esser auch Hannelore Huber von der Aktion Durchblick Mönchengladbach, als sie der Frage nachging: „Energie aus Mais – Sinn oder Unsinn?“.


Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

Kein Demokratieabbau im Zuge der Eurorettungspolitik! [mit zwei Videos]

logo-durchblick-orange1Bereits 12.015 Bürgerinnen und Bürger haben sich der Verfassungsbeschwerde zum Euro-Rettungsschirm und Fiskalvertrag angeschlossen. Motto: „Volksentscheid, sonst klagen wir!“.


Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

aktion Durchblick zu SPD Rheydt-Mitte: „VEP verlangt breite Mehrheit“

logo-durchblick-orange„Die vielschichtigen Probleme in der Struktur der Rheydter Verkehrsführung und die dadurch resultierenden Lösungen müssen auf eine breite politische Basis gestellt werden.“


Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

aktion Durchblick zur Ablehnung des VEP-Entwurfes durch Dr. Jansen-Winkeln (FDP-Pressemitteilung vom 13.12.2011)

logo-durchblick-orangeDass die FDP und ihr Fraktionsvorsitzender Dr. Jansen-Winkeln den VEP-Entwurf ablehnen würden, war zu erwarten. Das scheint ein grundsätzliches Verhalten zu sein.


Hauptredaktion [ - Uhr]

aktion Durchblick Mönchengladbach legt Konzept für die Fortführung der Verkehrsentwicklungsplanung vor [mit Download]

11-11-22-vorgegehskonzept-adSeit mehreren Jahren wird in Mönchengladbach das Thema „Verkehrsentwicklung“ diskutiert. Die „Ampel“ hat zu Beginn Ihrer Kooperation vereinbart, im Herbst 2010 den VEP für Mönchengladbach zu verabschieden.


Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

Lärm macht krank!

logo-durchblick-orange„Sie fühlen sich von Lärm belästigt. Belästigt heißt, sie ärgern sich über Lärm.“ Mit dieser Aussage eröffnete Herr Richard von dem Planungsbüro Richter-Richard seine Präsentation zum Start der Offenlegung des Entwurfs eines Lärmaktionsplans für Mönchengladbach am 17.10.2011 im Ratssaal des Rheydter Rathauses.


Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

Wand oder Wall am Grubenrand: Grob- und Feinstaub – Immissionsschutz und wo etwas darüber nachzulesen ist

logo-durchblick-orangeStaub, der aus Grob- und Feinstaub besteht, ist ein natürlicher Bestandteil der Luft. Wie immer wird es problematisch wenn Menge oder Konzentration das normale Maß übersteigen. Für die Gesundheit ist die Gefahr umso größer, je kleiner die Partikel sind.


Huber, aktion Durchblick MG [ - Uhr]

Umweltausschuss: „Kenntnisnahme“ von unzureichenden Informationen

logo-durchblick-orangeBraunkohletagebau und Mönchengladbach? Für die meisten Bürger etwas Abstraktes oder gar Exotisches. Vielen ist gar nicht klar oder bewusst, was vor den Toren unserer Stadt vor sich geht.


123