Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Samstag, 8. Mai: „Zeit für Begegnung“ – Aktionsbündnis auf der Hindenburgstraße

plakat-aktionstag-2010In diesem Jahr legt der Aktionstag den Fokus auf die „Inklusion“ – das selbstverständliche und gleichberechtigte Zusammenleben aller Menschen von Anfang an. Auch der Sozialverband VdK ist wieder mit seinem Projekt „NULL Barrieren in Mönchengladbach“ vertreten: [audio:10-05-08-aktionstag-zeit-fuer-begegnung.mp3]

Hauptredaktion [ - Uhr]

Hochleistungssport mit Behinderung: VdK zeigt faszinierende Fotografien von Paralympics-Teilnehmern

logo-vdk-mg-xx1.jpg„Die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen an allen Bereichen des Lebens ist ein Hauptziel des Sozialverbands VdK. Hierzu gehört auch der Sport. Was Menschen mit Behinderungen hier leisten, das zeigt auf beeindruckende Weise diese Ausstellung mit Portraits von Paralympics-Teilnehmern“, so VdK-Landesvorsitzender Karl-Heinz Fries anlässlich der Eröffnung der VdK-Wanderausstellung „Behinderung und Sport“.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Wanloer befürchten Absacken der Biogas-Anlage durch Braunkohletagebau

img_4280Der Böschungsabrutsch im Tagebau Inden am 12.03.2010 war auch bei der Informationsveranstaltung der NVV am 15.04.2010 wieder Thema. Auch diesmal konnte Geologe und NVV-Vorstandsmitglied Dr. Hellekens die Gemüter nicht beruhigen.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

NVV und VdK wollen gemeinsam Mobilitätsbarrieren abbauen [mit Bildergalerien]

00-001Auf Initiative von Karin und Albert Sturm – Albert Sturm (Bildmitte) ist fachlicher Leiter des VdK-Projektes „NULL Barrieren in Mönchengladbach“ – stellte die NVV gestern (16.04.2010) am Busbahnhof am Rheydter Hbf einen Linienbus zur Verfügung, damit Rollstuhlfahrer und Rollatornutzer das Ein- und Aussteigen aus den Linienbussen üben konnten.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Training für Rollstuhlfahrer und Rollatorbenutzer bei MöBus

logo-nvv-thb.jpglogo-vdk-mg-xx1.jpgAuf Wunsch vieler Fahrgäste bietet die NVV am kommenden Freitag, dem 16. April 2010 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof in Mönchengladbach- Rheydt ein Training für Rollstuhl- und Rollatorfahrer an. Treffpunkt ist der Bussteig 3. Geübt wird der Ein- und Ausstieg über die ausklappbare Einstiegsrampe am Hintereingang/-ausgang in den MöBussen.

Initiiert wurde der Termin durch Karin und Albert Sturm (Projektleiter  des VdK-Projektes „NULL-Barrieren in Mönchengladbach“).

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Schrankenlos. Barrierefrei denken – ohne Schranken leben.

logo-spd4[pmspd] Die SPD Mönchengladbach und die beiden Landtagsabgeordneten Angela Tillmann und Hans-Willi Körfges laden zu einer Veranstaltung zum Thema Barrierefreiheit und Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein.

D. Pardon [ - Uhr]

Mönchengladbach: Der weiße Fleck auf der Touristik-Niederrhein-Karte

bzmg-karte_niederrheinMönchengladbach möchte ein, nein besser drei und vier, Images haben. Wichtig dabei: „Wir sind eine Große Stadt – Wir sind ein Oberzentrum!“ Zumindest einwohnermässig mag das mit der Großstadt ja stimmen, ansonsten gibt man sich gerne – gewollt oder ungewollt – provinziell.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK-Podiumsdiskussion „Leben mit Barrieren?“ auf der Frühjahrausstellung [mit Bildergalerie]

10-03-20-coenenUnter der Moderation von Susanne Coenen, Ergotherapeutin, Journalistin und ehrenamtliche Redakteurin der BZMG fand am Samstag, den 20.03.2010 auf der Mönchengladbacher Frühjahrsausstellung eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Leben mit Barrieren?“ statt.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Fahrradfreundlicher Kreis Viersen stellt Radroute des Monats April vor

fahrrad

[pmkvie] Start und Ziel der Radroute des Monats April ist der Markt in Willich. Von hier aus führt der Weg zunächst über die Niederrheinroute durch die weitläufige Moos- und Dickerheide bis zur Kollenburg. Auf dem ausgeschilderten Willicher Rundweg fahren die Radfahrer in Richtung Schiefbahn vorbei am Funkturm, der schon von weitem sichtbar ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Braunkohleabbau: Stadt will Antworten

logo-mg-wickrathDie Stadt Mönchengladbach erwartet die im Zusammenhang mit dem Unglück von Nachterstedt (BZMG-Bericht vom 10.08.2009) Beantwortung von aufgekommenen Fragen in nächster Zeit. 

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Grüne fordern nach Erdrutsch am Tagebau Konsequenzen

logo-grune1[pmgrüne] Nach einem riesigen Hangrutsch am Braunkohle-Tagebau Inden bei Jülich, der rund ein Fünftel der Größe des katastrophalen Erdrutsches in Nachterstedt hatte, fordern Mönchengladbachs Grüne Aufklärung und Konsequenzen. 

D. Pardon [ - Uhr]

Eigentlich „unmöglich“

bzmg-70398_r_by_klaus-dosch_pixeliodeEin „Nachterstedt“ kann es im Rheinland nicht geben – dieses „RWE-Glaubens­bekenntnis“ dürfte bei den Menschen im hiesigen Gebiet des Braunkohle­tageabbaus inzwischen massiv an Wert verloren haben:

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Frisch von der Frühjahrsausstellung…

dsc_0260Kaum war die Begrüßung zur Eröffnung der diesjährigen Messe im Nordpark durch den Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) beendet, schon machten sich die anwesenden Gäste auf den Weg, die Stände der Aussteller zu besuchen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK Mönchengladbach auf dem Weg zum „Lobbyisten“ für Behinderte

vdk-2010-020Auf seinem turnusmäßigen Kreisverbandstag, der am 06.03.2010 im Haus ZOAR stattfand, legte Vorsitzender Bernhard Wilms gegenüber den Delegierten durch seinen Tätigkeitsbericht Rechenschaft über die Arbeit des Geschäftsführenden Vorstandes ab.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Frühjahrsausstellung: VdK-Podiumsdiskussion mit Rollstuhlfahrern auf der Bühne – Hubtechnik macht es möglich

bzmg-imgp0690Es nun mal so, dass Bühnen erhöht sind, damit die Akteure besser zu sehen sind. Dort hinauf zu gelangen ist für Mobilitätsbehinderte meist unmöglich. Für die Podiumsdiskussion am 20.03.2010 ab 11:30 Uhr in Halle 12 hat der VdK Mönchengladbach beim PARITÄTISCHEN eine Hubbühne geordert.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK mit Stand und Podiumsdiskussion auf der Mönchengladbacher Frühjahrsausstellung

vdk-plakatErstmals beteiligt sich der Kreisverband Mönchengladbach des Sozial­verbandes VdK mit einem eigenen Stand in Halle 14 an der Frühjahrsausstellung am Borussiapark. Außerdem findet eine VdK-Podiumsdiskussion statt.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Spezielles Fitnessangebot

Die Sozial-Holding bietet jetzt in Eicken gemeinsam mit der Sporthochschule Köln ein Fitnesstraining für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen an. Im offenen Treffpunkt direkt am Altenheim Eicken, Thüringer Straße 30, können sie demnächst zweimal pro Woche eine Stunde unter Anleitung trainieren.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Pokerrunde um den Flughafen Mönchengladbach

Der Verhandlungspoker läuft: Düsseldorf will sich verabschieden, Mönchengladbach kann den Flughafen aus eigener Kraft nicht unterhalten. Stein des Anstoßes ist ein Gutachten der Deutschen Flugsicherung, demzufolge überschneiden sich Anflugsektoren beider Flughäfen. Start frei für eine Pokerrunde.

[ - Uhr]

Flughafen Mönchengladbach: Ruth Witteler-Koch (ehem. FDP) vs. Hajo Siemes (Bündnis/Grüne)

img_0349Ein sicher interessantes Streitgespräch über Sinn oder Unsinn des Verkehrslandeplatzes Mönchengladbach wird am Sonntag in City Vision ausgestrahlt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Flughafen: CDU-Fraktion will nicht nur Zuschauer sein

logo-cdu4.jpgDas Thema „Verkehrslandeplatz Mönchengladbach“ soll Tagesordnungspunkt in der nächsten Sitzung des Planungs- und Bauausschusses am 09.02.2010 werden.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Flughafen oder Gewerbepark Ost?

„Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!“, so lautet eine Weisheit der Dakota-Indianer. Nach Meinung der Gladbacher Grünen ist das „tote Pferd“ der Flughafen Mönchengladbach.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU-Staatssekretär Palmen in Kleve: CDU steigt aus Flughafen Mönchengladbach aus!

logo-cdu4.jpgspdMit großer Verwunderung haben der SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Willi Körfges und der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Lothar Beine, zur Kenntnis genommen, dass die CDU in NRW offensichtlich den Mönchengladbacher Flughafen endgültig abgeschrieben hat.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Internationaler Tag des Ehrenamtes

logo-vdk-mg-xx.jpgAm 5. Dezember ist der Internationale Tag des Ehrenamtes. Dieser Tag der Freiwilligen würdigt die Bedeutung des Ehrenamtes, gleichzeitig soll er auch zu mehr Engagement animieren. Der Aktionstag wurde bereits 1985 von den Vereinten Nationen ausgerufen. Laut Umfragen engagiert sich heute jeder dritte Bundesbürger ehrenamtlich. Im Sozialverband VdK sind das bundesweit rund 90.000 Menschen, in Mönchengladbach mehr als 40.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

„Schloß Gehrden“ – gutes Beispiel für „NULL-Barrieren“

„Schloss Gehrden, das ursprünglich ein Benediktinerinnen-Kloster war, ist durch seinen barrierefreien Umbau im Jahre 2008 für alle Bevölkerungsgruppen zugänglich. Gäste können ein breites Spektrum an Freizeit- und Bildungsangeboten in Anspruch nehmen.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

38. Treffen aller Beauftragten für behinderte Menschen und der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation

wappen-nrw2Die Behindertenbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen fordert: Barrierefreiheit muss bundesweit hergestellt werden – und konkretisiert auch diese Forderung.