Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Rechtssicherheit für „Lex NEW“? • Teil V: Windenergie, Flüchtlinge oder Seasons mit teilweise gegenläufigen Zielsetzungen • Stoppen andere Prioritäten die Planungen zum „Seasons“? [mit PDF zum Download]

Wenn den Mitgliedern des Planungs- und Bauausschusses am Dienstag, den 01.12.2015, die Antworten auf die zehn Fragen der GroKo zur „Rechtssicherheit“ für die „Steuerung der Planung für Windenergieanlagen“ auf Mönchengladbacher Gebiet vorgetragen werden, dürften manche die Frage nach dem „zeitlichen Horizont“ stellen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Rechtssicherheit für „Lex NEW“? • Teil IV: Der Regionalplan, Erstaufnahme­einrichtung (EAE) & Seasons und die Auswirkungen • „Rechtssicherheit“ trügerisch?

Während in der Begründung zum Auftrag der GroKo an die Verwaltung, durch eine externes Gutachterbüro eine Potenzial­flächenanalyse erstellen zu lassen, davon die Rede ist, dass es „nicht zu einer unzulässigen Verhinderungsplanung kommt“ (Zitat Ende), zielen die Fragen, deren Antworten am 01.12.2015 dem Bauausschuss zur Kenntnis gegeben werden, genau darauf hin.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Rechtssicherheit für „Lex NEW“? • Teil III: Unabdingbares Zusammenwirken von Gutachter und Verwaltung bei Potenzialstudie • GroKo interessiert sich nicht für Sinnhaftigkeit und Kosten

Flankierend zur umfassenden Beantwortung der zehn Fragen, die die GroKo im Planungs- und Bauausschuss der Bauverwaltung am 02.06.2015 gestellt hatte, und der vertiefenden Beantwortung der insbesondere in den Bezirksvertretungen West und Nord gestellten Nachfragen, beschrieben die Mitarbeiter der Bauverwaltung auch die gesetzlich vorgegebenen Schritte für die Durchführung einer Potenzialanalyse.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Rechtssicherheit für „Lex NEW“? • Teil II: „Verklagt uns doch!“ • „Prophylaktische“ Potenzialstudie vollkommen unnötig

Um die Stadt „rechtssicher“ gegen eine Verspargelung der Mönchengladbacher Landschaft zu schützen und der NEW einen „Heimvorteil“ in Sachen Windenergie zu verschaffen, muss unbedingt eine „Potenzialstudie“ her … glauben Dr. Hans Peter Schlegelmilch (CDU) und Felix Heinrichs (SPD).

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Rechtssicherheit für „Lex NEW“? • Teil I: Keine Verpflichtung für die Kommune • Keine Verpflichtung für Energie­versorger • Keine Strafen für Energie­versorger • GroKo als Wegbereiter für die NEW?

Als eine „Lex …“ bezeichnet man in Anlehnung an altrömische Gesetzgebung Vorgaben und Beschlüsse, die nur auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet sind.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Regionalplan 2014 • Teil III: Informationsveranstaltung am 22.01.2015 im Rheydter Rathaus

Wo können künftig Wohn- und Gewerbe­flächen entwickelt werden? Wohin steuert die Region bei der Verkehrsent­wicklung? Wie geht es weiter beim Ausbau erneuerbarer Energien?

Hauptredaktion [ - Uhr]


FDP im Hauptausschuss: Keine Multifunktionalität für Platz am Sonnenhaus?

„Wurden bei der bisherigen Planung des Platzes am Sonnenhaus die Installationen für Strom und Wasser vergessen, mit denen die Multifunktionalität des Platzes hergestellt werden kann?“

Hauptredaktion [ - Uhr]

Neuer Marktplatz Rheydt • Teil III: Ein kurzer Blick in die wechselvolle Geschichte

Mit dem Bürgerfest zur offiziellen Eröffnung wurde zugleich ein neues Kapitel in der wechselvollen Geschichte des Rheydter Marktplatzes aufgeschlagen, die mit der Verleihung der Marktrechte an die Stadt Rheydt im Jahr 1816 ihren Anfang nahm.

Red. Rheydt [ - Uhr]

Neuer Marktplatz Rheydt • Teil II: Rheydter „nahmen Platz“ [mit Slideshow]

Neugierig und gespannt  auf ihren neuen Marktplatz zugleich waren am Samstag, 30.08.2014 zahlreiche Bürger, die es in Scharen zur Eröffnungsveranstaltung in die „neue Mitte von Rheydt“ zog.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Neuer Marktplatz Rheydt • Teil I: NRW-Bauminister Groschek und OB Reiners übergeben den Rheydtern „ihren“ Marktplatz • Kommen Bundesbauministerin Barbara Hendrix (SPD), Michael Groschek und Karstadt-Neu-Eigentümer René Benko bald gemeinsam nach Rheydt?

Wüsste man es nicht besser, könnte man annehmen, NRW-Bauminister Michael Groschek (SPD) wäre Rheydter, oder zumindest Mönchengladbacher.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Regionalplan 2014 • Teil II: Regionalrat beauftragt Erarbeitung des neuen Regionalplans • Mehr Neuaufstellung statt „Fortschreibung“

Der Regionalrat Düsseldorf hat in seiner heutigen Sitzung (26.06.2014) mehrheitlich die Erarbeitung der Fortschreibung des Regionalplanes für das Planungsgebiet Düsseldorf beschlossen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Masterplan Mönchengladbach – Teil XIV: Norbert Bude macht Masterplan zur „Chefsache“ • „Masterplan-Beirat“ nunmehr „Masterplan-Lobby-Zirkel“? [mit O-Ton]

Als Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) in seiner Rede zum „Politischen Ascher­­mittwoch“ der Mönchengladbacher SPD am 05.03.2014 über das „sehr schöne Ge­schenk“ in Form des Masterplans refe­rierte, erwähnte er (fast) in einem Neben­satz, dass er die Umsetzung dieses Master­plans zur „Chefsache“ gemacht habe.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Masterplan Mönchengladbach – Teil XIII: Ratsbeschluss zum Masterplan vom 03.07.2013 • MG 3.0 nach wie vor mit eigenwilliger Auslegung … nur in der Öffentlichkeit?

Es ist schon bemerkenswert, mit welcher Selbstverständlichkeit MG 3.0 behauptet, die Stadt hätte den Masterplan „… als Leitlinie für die zukünftige städtebauliche Entwicklung von Mönchengladbach beschlossen …“ und so den Eindruck von Verbindlichkeit erweckt.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Gestaltungswettbewerb „Sonnenhausplatz“ • Teil I: Erste Bürgerbeteiligung • Die Veranstaltung

Nein, es war keine „chaotische Veranstal­tung“ am Donnerstag (20.01.2014) im STEP an der Stepgesstraße, wie einige Teilnehmer meinten. Gleichwohl war vieles „sub-optimal“.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

MG 3.0: „EWMG muss mit mehr Finanzen ausgestattet werden“

Genau das forderte Ernst Kreuder, Vorsitzender des Vereins MG 3.0,  in seiner Rede anlässlich der Übergabe des Buches zum Masterplan am 02.10.2013 im Ratsaal Abtei. Hier die Passage aus seiner Rede: