Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD–Fraktion im VRR begrüßt verbundweit gültiges Sozialticket – Neuer Name für das „Sozialticket“

logo-spd.jpglogo-vrr1.gifDas bislang als Pilotprojekt nicht flächendeckend angebotene Sozialticket (z.B. haben Viersen und Krefeld nicht teilgenommen) soll ab dem 1. Januar 2013 in den Regeltarif des Verkehrsverbundes Rhein–Ruhr (VRR) übergehen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

DIE LINKE: „Unsere Antwort auf das „Unsozialticket“ – Ich nehm dich mit!“

freifahrt_button2Wie die Rheinische Post dieser Tage berichtete, leben in Mönchengladbach die meisten Menschen mit Verschuldung in der Region Niederrhein (14,7%).

Hauptredaktion [ - Uhr]

Vorerst kein Sozialticket in Viersen!

11-10-19-sozialticket-umgebungskarte-viersen-weissWie Stadt Viersen heute mitteilt, wird es in Viersen vorerst kein Sozialticket geben. Als Grund wird nun die nach wie vor bestehende Regelungslücke bei den Förderrichtlinien des Landes genannt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kreis Viersen: Sozialticket erst ab Dezember

logo-kreis-viersenDie Einführung des Sozialtickets im Kreis Viersen verzögert sich aus organisatorischen Gründen. Ursprünglich hatte die Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen (VKV) die Teilnahme am Pilotprojekt des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) zum 1. November 2011 beschlossen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sozialticket: Berechtigungsausweise ab sofort erhältlich

logo-mgWie berichtet führt die Stadt Mönchengladbach zum 1. November das VRR Sozialticket ein. Sie nimmt damit an einem Pilotprojekt im VRR-Gebiet teil, das längstens bis Ende 2012 laufen soll.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kein Sozialticket für Viersen? – Lücke in den Förderrichtlinien?

11-10-19-sozialticket-umgebungskarteDer Rat der Stadt Viersen hat am Dienstag (18.10.2011) einer Einführung des Sozialtickets im Gebiet der Stadt Viersen nur unter Vorbehalt zugestimmt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

VdK Mönchengladbach begrüßt die Teilnahme Mönchengladbachs an der Pilotierung des Sozialtickets

logo-vdk-mg-xx.jpgNachdem der Finanzausschuss in der gestrigen Sitzung der Einführung des Sozialtickets für Mönchengladbach zugestimmt hat, zeigt sich der Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes Mönchengladbach Bernhard Wilms zunächst einmal zufrieden.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Sozialticket: Mönchengladbach nimmt nun doch an der Pilotierung teil

logo-mgQuasi in letzter Minute hat sich die Mönchengladbacher Politik für die Teilnahme am Pilotprojekt „Sozialticket“ entschieden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sozialticket: FDP stimmt nur mit einer Ausstiegsklausel zu

logo-fdp1.jpgDie FDP-Fraktion im Rat der Stadt hat am gestrigen Montag beschlossen, der Einführung des Sozialtickets im Rahmen des Pilotprojektes des VRR in Mönchengladbach nicht zuzustimmen – es sei denn, es werden wesentliche Änderungen an der Beschlussvorlage vorgenommen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Uneinigkeit beim Sozialticket – Kreis Viersen: „JA“, Krefeld: „NEIN“, Stadt Viersen: „Mal sehen, was die anderen machen“, Mönchengladbach: „???“

11-09-24-sozialticket-umgebungskarte-cDer Kreis Viersen will testweise ein Sozialticket einführen. Der Aufsichtsrat der Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen (VKV) hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, am Pilotprojekt des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) vom 1.11.2011 bis 31.12.2012 teilzunehmen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sozialticket: Sozialausschuss befasste sich nicht mit diesem Thema

logo-mgNur etwa zehn Minuten war Kämmerer Bernd Kuckels (FDP) zu Gast im Sozialausschuss. Dann war das Thema „Sozialticket“ von der Tagesordnung.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Sozialticket bleibt nach wie vor auf der Tagesordnung des Sozialausschusses

logo-mgEntgegen anders lautenden Presseberichten wird sich der Sozialausschuss in seiner morgigen Sitzung um 17:00 Uhr im städtischen Altenheim Rheindahlen, Mühlenwallstraße 74 sehrwohl mit dem Thema „Sozialticket“ befassen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU-Fraktion für Sozialticket-Test – Belastung des städtischen Haushalts müsse vermieden werden

logo-cdu1.jpgMönchengladbach soll sich an der bis Ende 2012 befristeten Erprobung des Sozialtickets im Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr beteiligen und dabei streng darauf achten, dass dies nicht zu einer zusätzlichen Belastung des städtischen Haushaltes führt.

Glossi [ - Uhr]

„Ein bisschen Vertragspartner“ geht genauso wenig, wie „ein bisschen schwanger“

rot-ob-gelb-gruen-glossiWie ließ sich doch Lothar Beine am 21.07.2011 so schön vernehmen: „Im Koalitionsvertrag der Ampel ist ausdrücklich geregelt, dass ein Sozialticket nur dann eingeführt wird, wenn es für die Stadt kostenneutral ist. Das heißt konkret: In Mönchengladbach wird es am 1.11. leider kein Sozialticket geben“.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Sozialticket für Mönchengladbach: Verwaltung schlägt Teilnahme an der Pilotierung vor

logo-mglogo-vrr1.gifFür die Sitzung des Sozialausschusses am 22.09.2011 hat die Verwaltung nunmehr eine Beratungsvorlage erstellt, mit der sie der Politik die Beteiligung der Stadt Mönchengladbach am VRR-Pilotversuch „Sozialticket“ vorschlägt.