Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Nutzungsbedingungen, Netiquette

Von HERAUSGEBER BZMG [ - Uhr]

GRUNDSÃTZLICHES

Die BZMG soll ein Ort für sachliche Diskussion über aktuelle Themen sein. Wie im “normalen Leben“ gibt es daher auch bei der BZMG Regeln, an die sich alle Beteiligten zu halten haben. Diese gelten für Leser, Autoren, die Redaktion und Herausgeber gleichermaßen.

Hier die Grundregeln:

  • Artikel und Kommentare, die mit Namen bzw. Pseudonym versehen sind, geben nicht zwangsläufig die Meinung der Herausgeber, der Redaktion oder der Moderatoren wieder; ausschließlich der Verfasser ist für die Inhalte seiner Artikel und Kommentare verantwortlich.
  • Behandeln Sie andere Beteiligte so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben.
  • Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung.
  • Versuchen Sie deshalb nie, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.
  • Wenn sich andere Nutzer nicht an diese Nutzungsbedingungen halten, machen Sie sie höflich darauf aufmerksam, dass das nicht erwünscht ist. Informieren Sie die Moderatoren oder die Redaktion über Verstöße gegen die Regeln und die Netiquette, wenn Ihre Bemühungen nicht erfolgreich sind.

BESONDERE REGELN HINSICHTLICH DER NUTZERDATEN

Diese und die nachfolgenden Regeln gelten für alle Nutzer der BZMG, nämlich Teilnehmer, die Beiträge einstellen, Beiträge kommentieren oder Ressorts moderieren.

  • Die BZMG bietet Ihnen als Nutzer die Gelegenheit, eigene Beiträge zu veröffentlichen. Da wir uns als Betreiber für den Inhalt mitverantwortlich sehen, erwarten wir von Ihnen, dass Sie für Ihre Beiträge ebenfalls die Verantwortung übernehmen und uns Ihre Identität mitteilen.
  • Nach Mediendienstestaatsvertrag sind wir verpflichtet, Sie vor Beginn Ihrer Teilnahme an unserer BZMG über Art, Umfang und Zwecke der Datenerhebung sowie über die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu informieren. Die Nutzung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt nur zum internen Gebrauch und dient allein der Identifizierung der Nutzer der BZMG, die durch die Offenlegung ihrer Identität zum Ausdruck bringen, daß sie zu den von Ihnen in der BZMG veröffentlichen Beiträgen stehen und für deren Inhalte die Verantwortung übernehmen.
  • Die Angabe der richtigen und vollständigen persönlichen Daten bei der Registrierung des Nutzers sind Voraussetzung für die Teilnahme an der BZMG. Bei Änderung einzelner Daten müssen uns diese unverzüglich zur Kenntnis gebracht werden, indem Sie die Änderungen im Nutzerbereich selbstständig eintragen. Falsche Angaben oder die Nutzung mehrerer Accounts berechtigen die Herausgeber zum sofortigen Ausschluss von der BZMG. Dies gilt ebenfalls bereits bei Vorliegen eines begründeten Verdachts.
  • Als Nutzer haben Sie dafür Sorge zu tragen, dass Ihr Benutzername und Ihr Passwort für Dritte nicht zugänglich und damit vor einem Missbrauch durch Dritte geschützt sind. Stellen Sie einen Missbrauch seiner Daten fest, haben Sie uns hiervon unverzüglich unterrichten. Stellen wir einen vom Nutzer zu verantwortenden Missbrauch der Daten fest oder haben wir den begründeten Verdacht über das Vorliegen eines solchen Missbrauchs, sind wir berechtigt, Sie von der Nutzung der BZMG auszuschließen.
    Sie können Ihre Kommentare auch unter einen Pseudonym (Nickname) veröffentlichen. Es ist jedoch nicht zulässig, Beiträge unter mehreren Pseudonymen einzustellen und damit unter verschiedenen Identitäten aufzutreten. Ein solches Verhalten oder der Verdacht eines solchen Verhaltens führt zum Ausschluss aus der BZMG.
    Ebenso ist es mit der Folge der gleichen Konsequenz nicht zulässig, ein Pseudonym zu wählen, das mit dem Namen einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder Institution identisch oder verwechselbar ist. Die Änderung eines einmal gewählten Pseudonyms ist nur in Ausnahmefällen zugelassen und ist vorher mit der Redaktion abzustimmen.
  • Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

BESONDERE REGELN ZUM URHEBERRECHT

  • Als Nutzer garantieren Sie, Inhaber sämtlicher Rechte der in der BZMGeingestellten Fotos und Inhalte zu sein. Sie garantieren insbesondere, dass Sie spätestens zum Zeitpunkt des Einstellens sämtlicher Inhalte über alle erforderlichen Nutzungsrechte für die Veröffentlichung und Verbreitung dieser Inhalte verfügen. Sie halten die Herausgeber und die Redaktion von sämtlichen, durch Dritte geltend gemachten Ansprüchen frei, die aus einer Rechteverletzung resultieren. Hierzu zählen auch sämtliche, im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung entstehenden Gerichts- und Rechtsanwaltskosten.
  • Die Rechte an sämtlichen Inhalten der BZMGsind durch eine Creative-Commons-Lizenz geregelt. Das bedeutet, dass die Artikel der BZMGausdrücklich vervielfältigt, verbreitet und öffentlich aufgeführt dürfen, allerdings nur unter den angegebenen Bedingungen, dass Sie als Autor des jeweiligen Textes und der ursprüngliche Veröffentlichungsort BZMG genannt werden.
    Die Texte dürfen nicht kommerziell genutzt werden und dürfen nur unter gleichen Bedingungen bearbeitet, verändert und vervielfältigt werden.
    Details zu der verwendeten Lizenz finden Sie hier.
  • Fotos in der BZMGsind, sofern nicht anders angegeben, urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverwendung bedarf ausdrücklich der Genehmigung des angegeben Inhabers des Copyright. Urhebers. Werden Fotos aus kostenfreien Foto-Communities (z.B. pixelio.de) verwendet, müssen Sie diese entsprechend der dort geltenden Bedingungen kennzeichnen.

REGELN ZU RECHTLICH RELEVANTEN INFORMATIONEN

Beiträge und Kommentare mit rechtlich relevanten­ Inhalten stellen lediglich allgemeine Hinweise, also keine Rechtsberatung dar und­ sind insofern auch nicht rechtsverbindlich.­

Durch das Zurverfügungstellen von rechtlich relevanten Informationen kommt weder ein Vertrag mit dem Nutzer zustande, noch kann hierdurch eine fundierte rechtliche Beratung ersetzt werden. Es wird keine Haftung übernommen im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen und deren Nutzung.

REGELN FÜR DEN AUSSCHLUSS VON INHALTEN

Herausgeber und Redaktion behalten sich vor, einzelne Inhalte nach freiem Ermessen von der Veröffentlichung in der BZMG ganz oder in Teilen auszuschließen. Insbesondere das Einstellen folgender Inhalte in redaktionellen Beiträgen bzw. in Kommentaren ist untersagt:

  • Inhalte, die in Rechte Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen) , wie z.B. Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, sonstige Eigentumsrechte eingreifen,
  • Inhalte, die religiöse Empfindungen, Verhaltenweisen und Regeln angreifen,  
  • Inhalte, die pornografisch, sittenwidrig oder in sonstiger Weise als anstößig einzuordnen sind,
  • Inhalte verfassungsfeindlicher oder extremistischer Art oder von verbotenen Gruppierungen stammend,
  • Inhalte, die strafbar, insbesondere volksverhetzend und beleidigend sind,
  • Inhalte, die unsachlich oder unwahr sind,
  • Inhalte, die lediglich zum Zweck der Verbreitung eines politischen, weltanschaulichen oder religiösen Bekenntnisses eingestellt werden,
  • Inhalte, die ausschließlich Produkte oder Dienstleistungen zu gewerblichen Zwecken anbieten und/oder dafür werben, sofern sie nicht explizit als Werbung (z.B. als Anzeige) gekennzeichnet sind,
  • Inhalte, die Soft- oder Hardware beeinträchtigen, beschädigen oder zerstören können, insbesondere Viren enthaltende Inhalte,
  • Inhalte mit Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen,
  • Zitate und Textausschnitte jeder Art ohne Kommentierung bzw. Quellenangabe,
  • Künstlich generierte Seitenaufrufe, missbräuchliche Löschung von Inhalten oder sonstige missbräuchliche Verwendung des Systems.

Die Moderatoren sind gehalten, zeitnah auf den Ausschluss solcher Inhalte, insbesondere auch unter Berücksichtigung des Pressekodex, hinzuwirken. Sie übernehmen jedoch keine rechtliche Verantwortung.

Die Herausgeber halten sich inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Nutzungsbedingungen vor.