Bernhard Wilms [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem: Film „Der marktgerechte Patient – In der Krankenhausfabrik‘ • Kooperation zeigt den Film am 28. März im Arbeitslosenzentrum

 [21.03.2019] Das seit 2003 verbindliche Vergütungssystem für Krankenhäuser, das sog. Fallpauschalensystem (englisch: diagnosis relatet groups – DRG) ordnet jeder diagnostizierten Krankheit einen Preis zu.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Borussia Mönchengladbach löst städtisches Darlehen vorzeitig ab • Kämmerer Bernd Kuckels mit lachendem und weinendem Auge?

[31.07.2017] Die scheinbar „Never-Ending-Story“ scheint nun doch schneller zuende zu sein, als gedacht, weil Borussia Mön­chen­gladbach heute von einer bereits in den mit der Stadt geschlossen Darlehens­verträgen vorhandenen Option zur vor­zei­tigen Rückführung Gebrauch gemacht hat.

Oda Walendy [ - Uhr]


Carl-Brandts-Haus • Späte Erfüllung des Stifterwillens

Im Jahre 1959 beschloss der Rat der Stadt Mönchengladbach, dass auf dem Grundstück Blücherstraße 6, auf dem früher das große, repräsentative Haus von Carl Brandts stand, das leider im Zweiten Weltkrieg so zerstört wurde, dass – da ein Wiederaufbau nicht möglich war – auf dem Stiftergrundstück eine neue, moderne Bibliothek errichtet wird.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Zentralbibliothek: Umbenennung in „Carl-Brandts-Haus“ endgültig beschlossene Sache

Nahezu 90 Jahre nach der Schenkung heißt das Gebäude der Zentralbibliothek nun „Carl-Brandts-Haus“. Der Rat der Stadt sprach sich in seiner Sitzung am 29.04.2015 einstimmig für die Umbenennung aus.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Stadtbibliothek: Jusos sprechen sich für dauerhaften Standort Vituscenter aus

In die Diskussion um den Standort der Stadtbibliothek und des Bürgerservices der Stadtverwaltung kommt wegen des Ankaufes des Vituscenters durch die Stadttochter EWMG nun Bewegung.

Hauptredaktion [ - Uhr]


SPD-Fraktion für dauerhafte Unterbringung der Zentralbibliothek im Vitus Center

Das Vitus Center an der Hindenburgstraße soll nach Wunsch der SPD zum neuen Standort für den Bürgerservice und das Standesamtswesen werden. Unmittelbar an der Haupteinkaufsstraße in direkter Nähe zum Hauptbahnhof und zum Busbahnhof sollen die Verwaltungseinheiten konzentriert werden.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Namensgebung „Carl-Brandts-Haus“ für Zentralbibliothek nach Jahrzehnten beschlossen • Ende eines schnöden Vorganges

Seit Jahren bemühte sich Oda Walendy darum, dass die Stadt Mönchengladbach dem nachkommt, zu dem sie gemäß der Schenkungsurkunde vom 17.03.1926 verpflichtet ist: Dem Gebäude an der Blücherstraße den Namen „Carl-Brandts-Haus“ zu geben.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Bund der Steuerzahler (BdSt): „Zum Scheitern verurteilt“

Dass der Bund der Steuerzahler NRW e.V. (BdSt) Mönchengladbach und seine Projekte kritisch im Blickfeld hat, wird in einem Artikel der April-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins DER STEUERZAHLER zum Vorhaben „Gewerbegebiet Trabrenn­bahn“ zu erkennen sein.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Offener Brief von Brandts-Urenkelin Oda Walendy zur Diskussion um Zentral­bibliothek Blücherstraße • Benennung in „Carl-Brandts-Haus“ immer noch nicht vorgenommen

Nach dem Aus eines Bibliothekneubaus und Diskussionen um denselben, die nahezu die gesamte „Ampelzeit“ anhielten und damit endeten, dass sich nicht nur die Wünsche und Träume auflösten, sondern auch das Ampelbündnis, flackert die Diskussion um das Gebäude an der Blücherstraße erneut auf.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Zentralbibliothek: FDP von Standort­diskussion „Vitus-Center“ überrascht

Die Ratsfraktion der FDP hält die in der Öffentlichkeit kursierenden Vorschläge von CDU und SPD zur Unterbringung der Stadtbibliothek im Vitus-Center für wenig fundiert.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Trabrennbahn als Gewerbegebiet: 1,5 Mio. EURO ins Grundwasser gesetzt? • Ulrich Schückhaus (EWMG) ohne Überblick [mit Video]

Eine der wohl teuersten Enten, die in Mönchengladbach mal aufs Wasser gesetzt wurde, war das FDP-Leuchtturm-Vorhaben „Gewerbegebiet statt Trabrennen“ in Neuwerk.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Attac kritisiert Zustimmung der Krankenhausgesellschaft zu Entgeltsystem – Psychiatrische Kliniken als Geschäftsmodell für Investoren?

[19.11.2013] Das globa­lisierungs­kritische Netzwerk Attac kritisiert den weiteren Schritt der Privati­sierung und Kommerzialisierung im Gesundheitswesen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Zentralbibliothek ist jetzt ein Baudenkmal – Stadt hat Gebäude in der Blücherstraße unter Denkmalschutz gestellt – „aktion Durchblick“ zufrieden

Das bürgerliche Engage­ment der „aktion Durchblick Mönchenglad­bach“ vom 07.03.2013 hat sich nun auch „offiziell“ gelohnt.
Die Zentral­bibliothek ist ein Denkmal.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Dr. Günter Krings (CDU): „Die Einführung gibt der LVR-Klinik ausreichend Zeit, sich auf die künftige Veränderung einzustellen“

» Mit der schrittweisen Einführung des neuen Entgeltsystems für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen seit dem Jahr 2013 soll der Weg von der Finanzierung kostenorientierter Budgets hin zu einer leistungsorientierten Krankenhausvergütung eingeleitet werden.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Die Meinung der Mönchengladbacher Bundestagskandidaten

[03.09.2019] Es ist keines der Themen, die im Bundestagswahlkampf eine herausragende Stelle einnehmen, die „Verordnung pauschalie­render Entgelte Psychiatrie und Psychosomatik“ = PEPP.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Hans Joachim Stockschläger (FDP): „Die Versorgung psychisch kranker Menschen wird zukünftig transparenter und leistungsorientierter vergütet“

[03.09.2013] »Systematische Qualitätssicherung in der psychiatrischen und psychosomatischen Versorgung soll umgesetzt werden – ohne Fallpauschalen!

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Dr. Hermann Behrendt (AfD): „Fallpauschalen passen nicht für psychische Erkrankungen“

[03.09.2013] »Die von Gesundheits­minister Bahr verordnete Einführung von Fallpauschalen statt der bisherigen Tagessätze im Bereich der Psychiatrie halte ich für nicht sachgerecht.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Gülistan Yüksel (SPD): „Das Gesetz der Bundesregierung folgt nicht dem Grundsatz, dass das Vergütungssystem der Versorgung dient.“

» Der Gesetzentwurf setzt falsche, sehr problema­tische ökonomischen Anreize. Einrichtungen haben dann einen Vorteil, wenn sie besonders viele Patienten mit geringem Versorgungsbedarf behandeln oder wenn sie ihre Behandlungsstan­dards so weit absenkten, dass nur relativ wenig pflegerisches und therapeutisches Personal eingesetzt werden muss.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Bernhard Clasen (DIE LINKE): „PEPP gefährdet adäquate Behandlung und Betreuung von psychisch kranken Menschen“

» Bundesgesundheits­minister Bahr (FDP) will ab 2017 die Leistungsvergütungen für die psychiatrischen Kliniken mit denen der „nomalen“ Kliniken gleich setzen.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – Dr. Gerd Brenner (B90/Die Grünen): „Neue Krankenhauspauschalen gefährden die Gemeindepsychiatrie in Mönchengladbach“

» Die Abkürzung der Ende 2012 von Bundesgesundheits­minister Daniel Bahr (FDP) in Kraft gesetzten Verordnung „Pauschalierende Entgelte Psychiatrie und Psychosomatik“ klingt harmloser als sie ist: „PEPP“ gefährdet perspektivisch auch notwendige Behandlungen in der LVR-Klinik in Mönchengladbach.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPECIAL: „Wählt“ OB Bude vorzeitigen Rücktritt? – Teil VII: SPD kurz und bündig – Kandidatur von Norbert Bude wird begrüßt

Die Vorsitzende der SPD Mönchengladbach begrüßt die Ankündigung von Oberbürgermeister Norbert Bude für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. „Wir freuen uns, dass er die gute Arbeit der letzten Jahre für die Bürgerinnen und Bürger in Mönchengladbach fortsetzen will“, so SPD-Chefin Angela Tillmann.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

SPECIAL: „Wählt“ OB Bude vorzeitigen Rücktritt? – Teil VI: Ja, er hat „gewählt“!

Dass Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) nun erklärt, dass er zurücktritt, um 2014 erneut zur OB-Wahl anzutreten, ist nicht weiter verwunderlich. Verwunderlich sind jedoch der späte Zeitpunkt und die Art und Weise des Publizierens seiner Entscheidung.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Der lange Schatten der Kommunalwahl – Teil III: OB Bude lässt die Pressestelle der Stadt mitteilen, dass er 2014 erneut kandidieren möchte

Oberbürgermeister Norbert Bude hat jetzt seiner Partei mitgeteilt, dass er sich um eine weitere Kandidatur für das Amt des Oberbürgermeisters bewirbt.

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

SPECIAL: Neues Entgeltsystem PEPP – „PEPP ist NEPP“ – Die Proteste von LVR-Mitarbeitern und der Gewerkschaft verdi gehen weiter [mit O-Ton]

Am 13.04.2013 berichteten wir über eine Demonstration „Aktive Mittagspause“ der Mitarbeiter der LVR-Klinik an der Heinrich-Pesch-Straße, mit der sie  gegen ein von Bundesminister Bahr (FDP) geändertes Abrechnungsverfahren zwischen den Krankenkassen und den psychiartischen Kliniken protestierten.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Markus Palic verlässt NEW

Ende dieses Monats beendet der Geschäftsführer der NEW Re GmbH und der NEW Netz GmbH, Markus Palic (rechts im Bild neben NEW-Vorstand Dr. Rainer Hellekes und Tafil Pufja, zukünftiger Geschäftsführer NEW Re GmbH), seine Tätigkeit bei der NEW. Dies teilte die NEW kurz und knapp in einem „Dreizeiler“ mit und erklärt, Palic trete in den Ruhestand.