Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


„Schöner Wohnen“ nicht nur für Reiche • Grüne fordern bezahlbaren Wohnraum … auch in der City Ost

[07.02.2018] Zur Zeit der der deutschen Wiedervereinigung hatte der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) den neuen Bundesländern „wieder blühende Landschaften“ versprochen.

Annähernd zeitgleich hatte die Regierung „Wohnungsgemeinnützig­keits­­gesetz“ aufgehoben.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Neubaugebiet an der Bonnenbroicher Straße: Bürgerinitiative Geneicken (BIG) setzt sich für Erhalt des Abenteuerspielplatzes in der Nähe des aktuellen Standortes ein [mit Audio]

Aktuell läuft das Verfahren zur Frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplan 786/S für das Gebiet u.a. zwischen Ritterstraße und Dohler Straße.

Noch bis nächste Woche können Bürger Anregungen und Hinweise eingeben. Die BIG hat sich schon geäußert. Interview mit Wolfgang Dammers.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XVIII: Ein „Mangelhaft“ für die Herausnahme des „Talwärtsverkehrs“ aus der Hindenburgstraße • Bonin ordnet Interessen der ÖPNV-Nutzer seinen gestalterischen Vorstellungen unter [mit Audio]

[23.01.2018] Wenn Schüler mit einer Fünf – also mangelhaft – in einer Klausur nachhause kommen, setzt es – je nachdem, wie sehr sich die Eltern dafür interessieren – eine Standpauke. Wenn die Klausur gar in einem Hauptfach „versemmelt“ wurde, kann es auch mal zu einer Kürzung des Taschengeldes und im Wiederholungsfall sogar zur Verordnung von Hausarrest durch die kontrollierenden Erziehungsberechtigten kommen.


Horst Knabe [ - Uhr]


„Lokalkolorit“ legt Konzept für Wohn- und Lebensgemeinschaften im „Maria-Hilf-Areal“ vor • Lebenswert. Verbunden. Menschlich.

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung zur Gestaltung des Maria-Hilf-Geländes hat eine Gruppe engagierter Mönchengladbacher Bürger – zugehörig zu „Lokalkolorit“, einem Mönchengladbacher Verbund soziokultureller Gruppen – Vorschläge zur Gestaltung neuer Wohn– und Lebensgemeinschaften beigesteuert.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Edmund-Erlemann-Platzes vor der Citykirche soll umgestaltet werden

Der „Kirchplatz“ vor der Citykirche am Alten Markt, im vergangenen Jahr nach dem verstorbenen Priester, langjährigen Regionaldekan und Probst Edmund Erlemann benannt, soll umgestaltet und aufgewertet werden.


Hauptredaktion [ - Uhr]


„Grüne Zukunft für eine lebenswerte Stadt“ • BUND legt stadtökologisches Konzept für Mönchengladbach vor

Städte und Gemeinden haben vielfältige Möglichkeiten, auf die Gestaltung ihrer Umwelt Einfluss zu nehmen und eine moderne, nachhaltige, umweltverträgliche und bürgerfreundliche Stadtentwicklung zu befördern.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Fast 7,9 Mio. EURO Fördermittel für den Sozialen Wohnungsbau • Investoren planen 85 barrierefreie Wohnungen, 10 davon rollstuhlgerecht

[29.09.2017] Der Planungs- und Bauausschuss befasste sich in seiner Sitzung am 26.09.2017 u.a. mit der „Verplanung“ von Landesmittel für den öffentlich geförderten Wohnungsbau.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Will die EWMG doch am Looshof bauen lassen? • Hajo Siemes (Grüne) stellt konkrete Fragen

[21.08.2017] Unterschiedliche Äußerungen und unkonkreten Antworten seitens der EWMG zu einem möglichen Bauvorhaben in Schelsen am Looshof, veranlassten die Grünen im Bezirk Mönchengladbach-Ost eine Anfrage an den Technischen Beigeordneten und Geschäftsführer der EWMG, Dr. Gregor Bonin, zu stellen.


Hauptredaktion [ - Uhr]


HaJo Siemes (Grüne): „Außenbereich am Looshof in Schelsen droht bebaut zu werden“

[31.07.2017] Wenn die städtische Entwicklungsgesellschaft (EWMG) Grundstücke erwirbt, dann wird damit in aller Regel ein Ziel verfolgt: Es soll gebaut werden.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Borussia Mönchengladbach löst städtisches Darlehen vorzeitig ab • Kämmerer Bernd Kuckels mit lachendem und weinendem Auge?

[31.07.2017] Die scheinbar „Never-Ending-Story“ scheint nun doch schneller zuende zu sein, als gedacht, weil Borussia Mön­chen­gladbach heute von einer bereits in den mit der Stadt geschlossen Darlehens­verträgen vorhandenen Option zur vor­zei­tigen Rückführung Gebrauch gemacht hat.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Standort ALZ: Wechsel nur bei „einvernehmlicher Lösung“? • LINKE will Baudezernenten Bonin beim Wort nehmen • Ablehnung des Rahmenplans Abteiberg nicht nur wegen des ALZ

In der Sitzung der Bezirksvertretung Nord am 07.06.2017 war mit Spannung der Tagesordnungspunkt 2 „Rahmenplan Abteiberg“ erwartet worden. Nach einem sehr langen Vortrag des Baudezernenten Herrn Dr. Bonin und den darauffolgenden Stellungnahmen und Fragen, kam es dann im Laufe der Diskussion zu dem Thema der Standortfrage des Arbeitslosenzentrums (ALZ) an der Lüpertzenderstraße.