Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Dr. Gerd Brenner • Gerd Schaeben [ - Uhr]


Mönchengladbacher „GroKo“ vernachlässigt die Interessen junger Familien • „mg+ – Wachsende Stadt“ bleibt ein Torso

[29.06.2017] Junge Familien in Mönchengladbach haben es zurzeit schwer: Wenn eine Stadt den Eltern zumutet, beispielsweise einen Kindergartenplatz für ihr Kind einklagen zu müssen, dann läuft etwas falsch.


Herbert Baumann [ - Uhr]


Solidarität und eine „Mauer“ zum Klagen • Teilnehmer an der Mai-Kundgebung trotzten Dauerregen

[03.05.2017] Und es gibt sie doch noch, die Solidarität. Viele Besucherinnen und Besucher der Mai-Kundgebung auf dem Marktplatz in Rheydt-Mitte haben sich am Infostand des Gladbacher Arbeitslosen­zentrums (ALZ) in Unterschriftenlisten eingetragen.


Herbert Baumann [ - Uhr]


Vorläufiges Aufatmen im ALZ: Bewerbungshilfe im Arbeitslosenzentrum muss nicht eingeschränkt oder gar aufgegeben werden • Gladbacher Sparkasse unterstützt das Angebot mit 5.000 EURO

Diese Unterstützung überbrachte Filialdirektor Werner Hoba nicht nur in Form eines überdimensionalen Schecks. Hoba erklärte dabei u.a., der Stadtsparkasse (SSK) sei es „ein Anliegen, hier zu helfen“.


Herbert Baumann [ - Uhr]


„Bündnis für Menschenwürde und Arbeit“ (BMA) fordert Vorrang für die solidarische gesetzliche Rentenversicherung

Das SPD-geführte Bundesarbeits­ministerium warnt Gering-Verdiener davor, sich auf die gesetzliche Rente zu verlassen und rät, für das Alter privat vorzusorgen. Welch ein Hohn!


Herbert Baumann [ - Uhr]


Nachlese zu 1. Mai und zum zentralen Motto des DGB: “Zeit für mehr Solidarität” • Bei Mai-Veranstaltung auf dem Rheydter Marktplatz war viel von Solidarität die Rede • Auch ALZ war wieder ein Thema [mit Slideshow]

Da geißelte Gladbachs DGB-Chef Hans Lehmann vor allem die Vorgänge bei Bagel-Direkt in Neuwerk. Der Tiefdrucker schickte den zahlreichen Mitarbeitern die Kündigung – weil sie einen Betriebsrat bilden wollen.


Karl Boland [ - Uhr]


Langzeitarbeitslosigkeit kennzeichnet die Stadt Mönchengladbach • Leiter des Jobcenters Mönchengladbach berichtet im Sozialausschuss • Suche nach „Überschwappeffekt“ aus Düsseldorf hilft nicht

Wenn es in Deutschland um die Berichterstattung über die sog. Hartz IV-Städte geht, dann wird üblicherweise über Berlin, Bremen und einige Ruhrgebietsstädte gesprochen. Die Stadt Mönchengladbach taucht in diesem Zusammenhang in der Regel nicht auf.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Meister-BAföG wird ausgebaut • Kräftige Erhöhung beschlossen

Es muss nicht immer ein Studium sein: Das Meister-BAföG soll ausgebaut und damit attraktiver werden. Das Kabinett hat den Entwurf von Bildungsministerin Johanna Wanka durchgewunken.


Herbert Baumann [ - Uhr]


Düsseldorfer Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) würdigt Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach

Unter dem Titel “Gute Praxis” wird nun die seit Jahren engagierte Arbeit des Gladbacher Arbeitslosenzentrums (ALZ) auch vom Düsseldorfer Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) gewürdigt.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Post und DHL scheitern endgültig mit Beschwerde gegen Verbot von Sonntagsarbeit

Die Deutsche Post AG und die DHL Delivery Düsseldorf GmbH sind auch in zweiter Instanz mit ihren Begehren gescheitert, an den kommenden Sonntagen Arbeitnehmer zum Abbau des streikbedingten Arbeitsrückstandes beschäftigen zu dürfen.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Stellt die Telekom hunderten Beschäftigten in NRW den Stuhl vor die Tür? • Für ver.di ist geplanter „Standortkahlschlag“ absolut inakzeptabel • Proteste an vielen Standorten

Wenn am morgigen Freitag an der Pescher Straße die Mittagspause beginnt, wird es anders sein, als sonst.

Es wird eine so genannte “Aktive Mittagspause” sein, in der die Telekom-Mitarbeiter u.a. über die Zukunft ihrer Arbeitsplätze diskutieren.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Bildungsinitiative „Arbeiterkind.de“ in Mönchengladbach traf sich zum „Jubiläumsstammtisch“ • Erstes Jahr erfolgreich in der Hilfe für Schüler und Studenten aus nicht-akademischen Familien [mit Audio]

Seit über sieben Jahren gibt es die Bildungsinitiative „Arbeiterkind.de“ und seit nunmehr einem Jahr die Mönchenglad­bacher Gruppe dieser gemeinnützigen Organisation. Dieses „Einjährige“ beging die Gruppe am gestrigen Freitag in der Hensen-Brauerei in Waldhausen mit einem Jubiläums­stamm­tisch, bei dem des dem „Hahn im Korb“, Selim Ercins, vorbehalten war, die „1-Jahres-Kerze“ auf der von Nadiye Yuvarlak kreierten schmackhaften „Kalorienbombe“ auszupusten.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Jetzt auch im Jobcenter gleiches Geld für gleiche Arbeit

Lange Zeit waren die augenfälligen Entlohnungs­unter­schiede beim Jobcenter zwischen den Beschäftigten, die von Agentur für Arbeit dorthin abgeordnet wurden, und jenen Beschäftigten, die von der Stadt dorthin entsandt worden waren, ein Ärgernis.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Ver.di-Vertrauensleute fordern Eigenbetrieb statt „Anstalt des öffentlichen Rechts“ (AöR) für ein so genanntes „Kompetenzzentrum Sauberkeit“ • Morgen soll OB Reiners Resolution übergeben werden

Wenn es in der morgigen Sitzung des Hauptausschusses der Stadt Mönchengladbach darum geht, die rechtliche Ausgestaltung des „Kompetenzzentrums Sauberkeit“ zu debattieren, wird nach derzeitigem Kenntnisstand OB Reiners (CDU) nicht mit dabei sein.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


„Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ • Nicht so beim JobCenter Mönchen­glad­bach • Grüne stellen Antrag • Personal­dezernentSchnaß stellt Anpassung in Aussicht

„Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ ist ein Credo u.a. von SPD und den Gewerkschaften.


Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Heller Hautkrebs nun anerkannte Berufskrankheit • Vom Dachdecker bis zum Gärtner: Auf Hautkrebs checken lassen

Zu viel Sonne im Job – Diagnose Hautkrebs: Insbesondere für Bauarbeiter und Gärtner in Mönchengladbach gehört der helle Hautkrebs zum „Berufsrisiko“, das ernst zu nehmen ist.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Arbeitsmarkt: Die Mönchengladbacher „GroKo“ hat keine Lösungsansätze

Die Stadt Mönchengladbach steht aus Sicht der Grünen auf vielen Feldern gar nicht so schlecht da, wie viele meinen – die „Vitusstadt“ verfügt vielmehr über etliche positive Profile.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Turnusmäßiger Wechsel im Vorsitz der Trägerversammlung des Jobcenter Mönchengladbach

Das Jobcenter Mönchengladbach, das am 01.07.2015 seit 10 Jahren als Arbeitsge­meinschaft der Stadt Mönchengladbach und der Bundesanstalt für Arbeit besteht, betreut mit gut 460 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwa 37.600 Menschen in rund 19.260 Bedarfsgemeinschaften.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Arbeitslosengeld II – Erhöhung ab dem 01. Januar 2015

Die Empfänger von Arbeitslosengeld II bekommen ab dem 01.01.2015 mehr Geld. Die Erhöhung beläuft sich auf bis zu 8.- Euro monatlich.

Für eine alleinstehende Person beispielsweise erhöht sich die Regelleistung von 391.- Euro auf 399.- Euro.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Über 10.000 preiswerte Mittagessen • Mehr als 3.700 Beratungen • Arbeitslosenzentrum stellt Jahresbericht 2013 vor

Über 3.700 Beratungskontakte mit Menschen, die Rat suchten, deutlich mehr als 10.000 preiswerte Mittagessen für Personen mit wenig Geld, Hilfe Suchende aus rund 60 Ländern.

Das sind nur einige Zahlen aus dem Jahresbericht 2013 des Gladbacher Arbeitslosenzentrums, das trotz ständiger finanzieller Engpässe seit über 30 Jahren existiert.