Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Gemeinschaftshauptschule Frankfurter Straße: Warten auf Fakten – Entscheidung über Hauptschulausbau in der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte vertagt

logo-gruene1.jpgDen Ausbau des Ganztagsangebotes an der Gemeinschaftshauptschule Frankfurter halten die Mönchengladbacher Bündnisgrünen nach wie vor für sinnvoll, wenn der Fortbestand der Schule gesichert ist.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

CDU: „Schlag ins Gesicht …“ – CDU-Kritik an Hautpschul-Beschluss in Rheydt-Mitte

logo-cdu3.jpgEin Schlag ins Gesicht der Schüler, Eltern und Lehrer der Hauptschule Frankfurter Straße ist für Joachim Roeske der Beschluss der Bezirksvertretung Rheydt-Mitte, die Beratung über den Neubau von zwei Betreuungsräumen an dieser Schule zu vertagen.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

SPD und Junge Union (JU) bedauern Hochschulentscheidung

logo-ju-x.jpglogo-spd2.jpgDie SPD und die Junge Union (JU) Mönchengladbach bedauern die Entscheidung der CDU geführten Landesregierung, die Fachhochschule Mönchengladbach nicht zu erweitern.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Volksverein: Engagiert für Arbeitslose

logo-volksverein1.jpgIn diesem Jahr feierte der Volksverein Mönchengladbach sein 25-jähriges Jubiläum (BZMG berichtete). Zum Ausklang des Jahres wollen wir die Gelegenheit nutzen, noch einmal auf die wichtige und engagierte Arbeit des Mönchengladbacher Volksvereins hinzuweisen.

Hören Sie dazu den Beitrag, den wir hier mit freundlicher Zustimmung der Mönchengladbacher Radiowerkstatt Exlex veröffentlichen:

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Ein Zettel macht Karriere – Arbeitsagenturen, DFB und DFL werben für Weiterbildung

logo-dfl-dfb-ba.jpgEin harmloser kleiner Zettel lässt die deutsche Fangemeinde jubeln. Sommer 2006. Fußballweltmeisterschaft. Viertelfinale gegen Argentinien. Verlängerung. Elfmeterschießen. Wird Jens Lehmann seinen Kasten sauber halten? Lehmann greift in seinen Stutzen, zieht einen Spickzettel heraus, liest ihn, steckt ihn wieder zurück. Der argentinische Schütze läuft an …

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Zahl der Arbeitslosen sinkt leicht

logo-ba1.jpgArbeitslosenquote liegt jetzt bei acht Prozent, Arbeitsagentur-Chef Johannes-Wilhelm Schmitz warnt vor negativen Auswirkungen der Finanzkrise.

Red. Odenkirchen [ - Uhr]

NRW gibt Krippengelder nicht an die Kommunen weiter

wappen-nrw1.jpgDeutliche Kritik übten die kommunalen Spitzenverbände am Umgang des Landes mit den Bundesmitteln für den U 3-Ausbau.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bundesanstalt für Arbeit: Wenn’s stürmt und schneit: Saison-Kug statt arbeitslos

logo-ba1.jpgAm 1. Dezember beginnt für das Baugewerbe die Schlechtwetterzeit 2008/2009. Damit während dieser Monate keiner entlassen werden muss, zahlt die Agentur für Arbeit Mönchengladbach das sogenannte Saison-Kurzarbeitergeld, kurz Saison-Kug.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Start der Jugendradioredaktion „MG-Radiokids“ am 16. Oktober 2008

Noch können sich radiobegeisterte Jugendliche anmelden zur Teilnahme an dem Radio-Projekt, das unter der Leitung von Sebastian Weirauch und Julia Küppers ab dem 16.10.2008 wöchentlich um 16:30 Uhr stattfinden soll.
Ort des Geschehens: Radiowerkstatt Exlex in 41199 Mönchengladbach-Odenkirchen, Losheimerstraße 15.

[ - Uhr]

Keine rückläufigen Anmeldezahlen bei Realschulen?

Nicht nur im Zusammenhang mit Giesenkirchen 2015 offenbart der Schul- und Sportdezernent Dr. Gert Fischer – CDU – sein eigenartiges Verhältnis zu Zahlen. In einem  Interview in der Rheinischen Post vom 4.10.08 erklärt er, dass die Anmeldezahlen an allen weiterführenden Schulen bis auf die Realschule rückläufig seien.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Antrag zum Ausbau der Hochschule Niederrhein in der zweiten Runde – Hoffnung auf zweite Chance für Neugründung einer Hochschule im JHQ

logo-hn1.jpgEine positive und eine negative Nachricht aus dem NRW-Wissenschaftsministerium erhielt Oberbürgermeister Norbert Bude per Post. Der Antrag zum Ausbau der Hochschule Niederrhein geht nach einer ersten Sichtung der eingereichten Wettbewerbsbeiträge nun in eine zweite Runde.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Semesterstart an der Hochschule Niederrhein: Zustrom zu den Ingenieurdisziplinen untermauert Bewerbung um Ausbau der Studienplätze

logo-hn.jpgDie Hochschule Niederrhein sieht durch den starken Anstieg der Studienanfängerzahlen zum Wintersemester 2008/2009 gerade in Ingenieurdisziplinen wie Maschinenbau und Verfahrenstechnik ihre Bewerbung um den Ausbau der Studienplätze durch das Land NRW untermauert.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Schul- und Bildungsausschuss tagt

wappen-moenchengladbach-thb1.jpgMit der Fortsetzung der Schulentwicklungspläne für die sonderpädagogische Förderung und die Sekundarstufe I befasst sich der Schul- und Bildungsausschuss in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 10. September, um 15 Uhr im Ratssaal des Rathauses Rheydt. Außerdem berät der Fachausschuss das Hauptschulkonzept und die Raumversorgung im Schulzentrum Neuwerk.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Rheydt: Tage der offenen Tür und Anmeldung für den Grundschulverbund Heyden

wappen-rheydt-alt1.jpgDer Grundschulverbund Heyden möchte die Eltern der Schulneulinge 2009 an einem Tag der offenen Tür sowohl über den Standort Heyden (Zingsheimerstraße) als auch über den katholischen Teilstandort Am Schmölderpark (Bäumchesweg) informieren.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Die GHS Dohr und der Blumenkorso 2008

GHS DohrWie die GHS Dohr mitteilt, wird sie am diesjährigen Blumenkorso mit dem Projekt „Comeback“ erstmalig mit einem Wagen teilnehmen. Ihr Motto: „Wir sitzen alle in einem Boot“. Seit Oktober 2007 gibt es an der GHS Dohr diese Projekt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Vier Studierende ließen Taten sprechen: „Do it!“ Durch soziales Engagement die Karrierechancen verbessern

Erfolgreich soziale Kompetenz bewiesen (v.l.) Bartosz Plotka, Clara Roethe, Julia van de Kamp und Christian KutschkaNicht nur durch gute Noten, sondern auch durch den Nachweis sozialer Kompetenz kann man die Karrierechancen verbessern. Ihre Fähigkeiten im Umgang mit sozial Benachteiligten haben die Studierenden Bartosz Plotka (Elektrotechnik/Informatik), Clara Roethe (Design), Julia van de Kamp (Maschinenbau/Verfahrenstechnik) und Christian Kutschka (Wirtschaftsingenieurwesen) von der Hochschule Niederrhein bewiesen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bundeswehr – „die militärische Hilfsorganisation“: Diplomantinnen entwickeln ein neues Image für die Truppe

Ein neues Image für die Bundeswehr entwickelten (v.l.) Julia Joswig und Nina WolkeDer Bundeswehr gehen die Rekruten für die Offizierslaufbahn aus. Das liegt aber nicht daran, dass es nicht genug Bewerber gibt. Es melden sich nur nicht die richtigen: junge Männer zwischen 16 und 26 Jahren, mit dem Abitur in der Tasche und dem Zeug zur Führungspersönlichkeit. Die Skandale der jüngsten Zeit sind vielen im Gedächtnis geblieben, die Auslandseinsätze für viele andere nicht nachvollziehbar. Deshalb braucht die Bundeswehr ein neues, positives Image, finden die Krefelder Design-Studentinnen Julia Joswig und Nina Wolke.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Einstiegsqualifizierung für Jugendliche – EQ als Sprungbrett in die Berufsausbildung

logo-ba.jpgDie Einstiegsqualifizierung für Jugendliche, kurz EQ, ist ein betriebliches Langzeitpraktikum und dient als Brücke in die Berufsausbildung. Den Jugendlichen wird Grundlagenwissen vermittelt und sie werden auf anerkannte Ausbildungsberufe vorbereitet.

Hauptredaktion [ - Uhr]

EQ – ein Sprungbrett in Ausbildung

Dominik Schuster, der eine Ausbildung als Zerspanungsmechaniker bei IBG Monforts machtMargarete Brosig, Lisa Berghoff und Sandra Linke, die für Lisa Berghoff Ansprechpartnerin bei der Ausbildung in der Praxis von Dr. Arne Brosig ist (v.l.).In großen und kleinen Unternehmen ist die Einstiegsqualifizierung erfolgreich: Dominik Schuster hat bei IBG Monforts und Lisa Berghoff in der Arztpraxis von Dr. Brosig einen Ausbildungsplatz gefunden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Blumenkorso 2008: Auch Gymnasiums an der Gartenstraße ist „full in action“

Gymnasium an der GartenstraßeDas Gymnasium an der Gartenstraße wird am diesjährigen Blumenkorso mit einem eigenen Wagen teilnehmen. Der Blumenkorso findet zeitgleich mit der 175-Jahr-Feier des Gymnasiums an der Gartenstraße statt. Das Motiv des Wagens ist eine Atelierszene mit großem Früchtestillleben des bedeutenden, aus Rheydt stammenden Stilllebenmalers Johann-Wilhelm Preyer.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne fordern Junge Union (JU) und CDU auf, sich von Steins Forderung nach Schließung von drei Mönchengladbacher Gesamtschulen zu distanzieren

logo-cdu1.jpglogo-gruene.jpgMönchengladbachs Bündnisgrüne sind nach wie vor der Auffassung, dass der Rücktritt des Chefs der Jungen Union (JU), Bernhard Stein, bereits vor 16 Monaten aus politischen Gründen hätte erfolgen müssen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Blumenkorso 2008: Auch bei Schulen beliebt – Beispiel Förderschule Wilhelm-Strauss-Straße

Bernd Grevenstädt mit zwei “Wagenbauern”„Werken“ nannte man ist früherer Zeit das Fach, in dem mit Holz und anderen Materialien gebastelt wurde. „Einlegearbeiten“ mit Furnierholz in unterschiedlichen Farben waren zeitweise der „Hit“. Der eine oder andere der „älteren Semester“ wird sich erinnern und so ein Teil vielleicht noch aufbewahrt haben.
Andere „Kunstwerke“ haben das Schuljahr nicht überdauert und landeten als „Edelschrott“ in der Abfallkiste.
Da ist heute „gottlob“ Vieles anders: die Materialien, die Werkzeuge, die Größe und auch die „Nachhaltigkeit“ der Werke.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Schule hat begonnen: Die Zukunft unseres Landes beginnt jeden Morgen um acht.

logo-spd.jpgDie SPD Mönchengladbach macht mit dreihundert Plakaten im ganzen Stadtgebiet auf den bevorstehenden Schulbeginn aufmerksam. Alle Verkehrsteilnehmer sind aufgefordert besondere Rücksicht auf die I-Dötzchen zu nehmen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Karriere bei der Bundespolizei: Ferienzeit für einen Besuch im BiZ nutzen

logo-arge.jpgWer schon einmal davon geträumt hat, Polizist oder Polizistin zu werden, kann sich jetzt aus erster Hand ein Bild von diesem Beruf machen. Am 22. Juli 2008 kommt Britta Rentmeister ins Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Mönchengladbach. Die Expertin informiert über Bewerbungsvoraussetzungen, Aufgaben und Karriere im mittleren und gehobenen Dienst bei der Bundespolizei.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sarah Jennes vom Elisenhof machte ihre Prüfung als Jahrgangsbeste

Sarah JennesAls Jahrgangbeste im IHK-Bezirk Mittlerer Niederrhein hat Sarah Jennes (links) ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Elisenhof abgeschlossen. Die 24-jährige Mönchengladbacherin arbeitet nach Beendigung ihrer Ausbildung in verschiedenen Bereichen weiter im Elisenhof.