Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Mönchengladbachs Kämmerer stellt einen im Entwurf ausgeglichenen Doppelhaushalt 2019/2020 auf [mit Audio]

[13.10.2018] Geht es nach den Planungen des neuen Kämmerers Michael Heck und seiner „Kämmerei-Mannschaft“, kann es der Stadt Mönchengladbach gelingen nach 2018 zum zweiten Mal einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Fach- und Dienstaufsichtsbeschwerde Gebühren • Teil IV: Gewinne auf kommunale Leistungen unzulässig • Stadt Mönchengladbacher verstößt seit Jahren gegen kommunalrechtliches Gewinnerzielungsverbot

Was haben Abfall und Abwasser gemein? Auf den ersten Blick wenig. Der Abfall besteht überwiegend aus festen Stoffen, Abwasser überwiegend aus flüssigen.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Angehende Architekten und Stadtplaner liefern Ideen für den Berliner Platz und angrenzende Bereiche • Ausstellung noch bis zum 6. August in der Sparkasse am Bismarckplatz zu sehen

[01.08.2018] Am 23.07.2018 eröffnete das Ehepaar Bonin im Beisein des Vorstandsvor­sitzenden der SSK Mönchengladbach, Hartmut Wnuck, dem Controller des Dezernates IV, Ludger Theunissen und dem Stadtplaner Taco de Marie die Ausstellung der Ergebnisse des aktuellen Schlaun-Wettbewerbes.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Abfallgebühren 2019 • Teil XIII: Bürgeranträge werden von mags beantwortet • Warum zieht sich der Oberbürgermeister erneut aus der Verantwortung? • Möglicher Verstoß gegen Datenschutz ist zu klären

Zunehmend kann man sich des Eindruckes nicht erwehren, dass immer dann, wenn sein Name oder seine Position mit etwas Unangenehmen in Verbindung gebracht werden könnte, OB Hans Wilhelm Reiners (CDU) möglichst nicht in Erscheinung treten möchte.

So wie bei den Bürgeranträgen zu den Restmülltonnen.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Stadtteilbefragung und Bürgerversammlung in Odenkirchen noch bis zum 22. Juni

Die Stadtverwaltung Mönchengladbach entwickelt ein Konzept für die integrierte Stadtteil- und Quartierentwicklung.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Marius Müller: Ansprechpartner und „Stadtteilkoordinator“ für den Bereich Altstadt innerhalb und außerhalb der Verwaltung

Interessen verschiedener Akteure innerhalb der Altstadt auf der einen, Verwaltung mit nicht immer nach außen hin verständlichen Abläufen auf der anderen Seite ist die Situation, mit der Marius Müller als Stadtteilkoordinator und quasi Vermittler umzugehen hat.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


BSK Mönchengladbach verstärkt öffentliche Präsenz und kündet „kontruktiv-kritischen Lobbyismus“ an

Wochenmärkte bieten nicht nur Einkaufsmöglichkeiten für Produkte aus der Region.

Sie sind auch „Kommunikationszentralen“ und bieten so auch ehrenamtlichen Organisationen Platz, sich zu präsentieren und mit Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Spielhallen benötigen in NRW keine Erlaubnis nach § 33i GewO mehr • Mönchengladbach unterliegt vor OVG

Das Oberverwaltungsgericht hat gestern für das nordrhein-westfälische Landesrecht geklärt, dass für Errichtung und Betrieb einer Spielhalle nur noch eine Erlaubnis nach dem Glücksspielstaatsvertrag und dem Landes­aus­führungsgesetz erforderlich ist.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Verkehr Hindenburgstraße • Teil XXII: Bonins go Öko: Fischtreppe an der Hindenburgstraße soll obere Hindenburgstraße beleben • Ein weiteres Argument für die Aufgabe der zweispurigen Führung der Busse?

[01.04.2018] Endlich gibt es einen spektakulären ökologische Planungsansatz mit nachhaltiger Wirkung zur Förderung der Fauna im Zentrum der Stadt.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


GroKo stattete Baudezernenten Dr. Bonin durch Ernennung zum Stadtdirektor potenziell mit mehr Macht aus • SPD „dealt“ mit CDU um Wohnungsbaugesellschaft

Mit der Wahl des Baudezernenten Dr. Gregor Bonin (CDU) zum neuen Stadtdirektor (Allgemeiner Vertreter des OB) kann man ernsthaft die Frage stellen: „Cui bono?“ (Wem nützt es?).

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Abfallgebühren 2018 • Teil IV: Zahlreiche Textvorschläge für Widerspruchsbegründungen eingegangen • Manche „ältere“ Widerspruchsargumente können auch weiterhin Gültigkeit haben • Rückforderungen von Gebührenzahlern für 2005 bis 2017 könnten 58 Mio. EURO betragen

[23.03.2018] Die Piratenpartei würde es vereinfacht „Schwarm-Intelligenz“ nennen, andere von Brainstorming, wieder andere von „bürgerschaftlichem Engagement“ und noch andere von einem „Netzwerk“ sprechen, wenn man sieht, wie viele Mönchengladbacher Zahler von Abfallgebühren sich Gedanken dazu gemacht haben, welche Gründe gegen die Gebührenbescheide 2018 sprechen könnten und tatsächlich sprechen.

Dr. Gerd Brenner [ - Uhr]

Kitas: In Mönchengladbach wird den Eltern ihr Recht verweigert

Junge Eltern sind sehr besorgt. Sie müssen befürchten, dass ihr Kind keinen Kitaplatz bekommt.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass mit Beginn des nächsten Kindergartenjahres am 1. August in Mönchengladbach eine große, nie da gewesene Versorgungslücke klafft.

Hauptredaktion [ - Uhr]


Grüne zum Verkauf der RWE-Tochter innogy an EON: Oberbürgermeister soll dem Rat Bericht geben

Mit einem Schreiben wenden sich die Grünen an den Oberbürgermeister mit der Bitte, den Rat der Stadt Mönchengladbach in seiner kommenden Sitzung und die Öffentlichkeit über die Auswirkungen des anstehenden Verkaufs der RWE-Tochter innogy an den Energieversorger Eon zu informieren.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Grüne: Rechtsanspruch auf Kita-Plätze unter städtischer Kontrolle gewährleisten • Stadt soll über GWSG, Kreisbau und EWMG handeln und bauen

Am morgigen Dienstag (06.03.2018) treten um 15:00 Uhr der Planungs- und Bauausschuss (Rathaus Rheydt) und um 17:00 Uhr der Jugendhilfe­ausschuss (Rathaus Abtei) zu Beratungen zusammen.

Dabei haben sie sich mit einer Frage zu befassen, die insbesondere Eltern mit Kleinkindern interessieren dürfte: Wann baut wer wo die dringend benötigten Kitas?

Hauptredaktion [ - Uhr]


Strafanzeige gegen Organe der GEM • Teil VII: Zusammenstellung der ersten sechs Teile • Folgen aus der Strafanzeige auch für „alte“ Gebührenbescheide (2005 bis 2018)?

[28.02.2018] Anfang Januar 2018 bestätigte die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach den Eingang einer Strafanzeige, mit der primär der Geschäftsführung der GEM GmbH, aber auch den Aufsichtsgremien und weiteren Beteiligten Betrug oder Beihilfe zum Betrug in unterschiedlichster Ausprägung vorgeworfen wird.