Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]


Informationsfreiheit: Internet-Plattform “Frag den Staat” legt Jahresbericht 2016 vor • Noch nehmen zu wenige Bürger ihre Informationsrechte wahr

Wenn Bürger Fragen zu ausgefallenen Unterrichtsstunden in Schulen, zu Subventionen des Landes, zu Protokollen von Zweckverbänden, zu Ortseingangsschildern oder zu städtischen Liegenschaften oder zu vielen anderen Themen haben, müssen Behörden entsprechende Auskünfte geben.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Wunschbaum in Rheydt trägt erstes „Grün“ • “Wönsch desch jett vör di Rheedt” (Wünsch dir was für dein Rheydt) noch bis zum 9. April

Dieser Aufforderung sind am Samstag, 18. März, bereits viele Rheydter gefolgt. Das Quartiersmanagement und Hey!Rheydt freuen sich aber auf noch jede Menge mehr “Begrünung”.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Zum zweiten Mal: „MaarKram“-Trödeln auf dem Maarplatz in Geneicken am 7. Mai • Anmeldung in der 1. April-Woche

Nach der letztjährigen gelungenen Premiere organisiert die Bürgerinitiative Geneicken (BIG) dieses Jahr zum zweiten Mal „MaarKram“-Trödeln auf dem schönen Maarplatz in Geneicken.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Wird die Stadt auf 300.000 EURO Fördermittel gegen Extremismus verzichten? • Theo-Hespers-Stiftung hat Vorarbeit übernommen • Ratsherr Reinhold Schiffers (SPD) bittet OB Reiners (CDU) um Auskunft • Warum ziert sich Reiners, obwohl Interessenbekundung keine formalrechtliche Verpflichtung verursacht?

[27.02.2017] In der Hauptausschusssitzung am 08.02.2017 und im Rat am 16.02.2017 bat Ratsmitglied Reinhold Schiffers (SPD) den Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners (CDU) um Auskunft zur Beteiligung der Stadt an einem Förderprogramm des Bundes u.a. gegen Rechtsextremismus.


Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]


Linkes Aufsichtsratsmitglied bei NEW mobil&aktiv verzichtet auf Teil seiner Aufwandsentschädigung und spendet an gemeinnützige Initiativen

[26.02.2017] Am vorigen Sonntag (19.02.2017) besuchte DIE LINKE den Tagestreff des Vereins Wohlfahrt an der Erzbergerstraße. Im Gepäck hatten Bojan Stipanovic (im Bild rechts) und Torben Schultz eine 750-Euro-Spende für das Bruno-Lelieveld-Haus, das im Herbst das 25-jährige Bestehen an diesem Standort feiern wird.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Gesamtbewertung der Gegner der Flughafen-Kapazitätserweiterung: “Flughafengesellschaft bleibt Nachweis für Notwendigkeit schuldig” [mit Audio & PDF-Download]

[20.02.2017] In einer sechstätigen Beratung hatte sich die Bezirksregierung Düsseldorf mit den etwa 40.000 Einwendungen gegen die Kapazitätserweiterung des Flughafens Düsseldorf zu befassen


Hauptredaktion [ - Uhr]


Regionale Unternehmen stellen sich hinter den Flughafen Düsseldorf • Kaarster Initiative gegen Fluglärm weist auf Erörterungstermin am 13. Februar hin

Der Düsseldorfer Flughafen beantragt aktuell eine Erweiterung seiner Kapazitäten. Diesen Antrag unterstützen nun rund 200 Unternehmen aus der Region, die etwa 115.000 Menschen beschäftigen.

Demgegenüber haben etwa 40.000 Bürger (darunter ca. 6.500 aus Kaarst) sowie Städte im Umkreis von Düsseldorf gegen die Pläne schriftliche Einwendungen erhoben, zu denen der Flughafen als Antragstellerin Stellung nehmen musste.


Herbert Baumann [ - Uhr]


Initiative Kunsthandwerk unterstützt Arbeitslosenzentrum mit Spende über 2.400 EURO

[30.01.2017] Mit ihren Ideen und ihrer Kreativität löst die Initiative Kunsthandwerk nicht nur in Ausstellungen und auf Weihnachtsmärkten immer wieder Aufmerksamkeit aus. Dass ihre selbst gefertigten Artikel folglich gerne gesehen (und gekauft) werden, wundert daher nicht.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Artikel 1 Initiative für Menschenwürde e. V. – Einladung zum ersten „BoostCamp“ in Nordrhein-Westfalen

Rechtspopulisten ersetzen in der Diskussion das Argument durch das Vorurteil und appellieren an Emotionen. Sie nutzen gezielt Tabubrüche, schüren Ängste vor „Überfremdung“, der „Lügenpresse“ oder warnen gar vor dem „Verlust der deutschen Kultur“. Aber:


Hauptredaktion [ - Uhr]


Verfassungsrichter bremsen Regierung bei CETA • Volksinitiative läuft nach Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts weiter

Das Bündnis „NRW gegen CETA & TTIP“ sieht sich durch die heutige Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu CETA in seiner Kritik am Freihandelsabkommen bestätigt.


Hauptredaktion [ - Uhr]


MORGEN: Altstadt-Flohmarkt nur mit Trödel von Privatleuten und ohne Neuwaren

Am Sonntag, den 25.09.2016 veranstaltet die Altstadtinitiative entlang der Waldhausener Straße einen gemütlichen Flohmarkt, bei dem keine Neuwaren angeboten werden dürfen.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Bürgerentscheid: Logistikunternehmen darf nicht in Steinhagen bauen • Bürgerbegehren für Unternehmensansiedlung abgelehnt

Die Wähler von Steinhagen, einer Gemeinde mit ca. 21.000 Einwohnern am Südhang des Teutoburger Waldes (10 km bis Bielefeld, 15 km bis Gütersloh) haben sich gegen die Ansiedlung der Spedition Wahl & Co. ausgesprochen.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Erster gültiger NRW-Bürgerentscheid in diesem Jahr: Spenger stimmen für Komplett-Sanierung der Lange Straße

Die Stadt Spenge liegt im Kreis Herford und hat ca. 14.700 Bewohner, davon ca. 12.300 abstimmungsberechtigte. Eine Mehrheit von 65,71% sprach sich in einem Bürgerent­scheid dafür aus, dass die „Lange Straße“ so saniert wird, wie es die Stadt geplant hatte.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Altstadt-Flohmarkt am 25. September • Mitmachen erwünscht [mit Anmeldeformular zum Download]

Am Sonntag, den 25.09.2016 veranstaltet die Altstadtinitiative entlang der Waldhausener Straße einen gemütlichen Flohmarkt, bei dem keine Neuwaren angeboten werden dürfen.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Bürgerbegehren gegen AöR erreicht erforderliches Quorum nicht • 549 Unterschriften fehlten

Heute (19.05.2016) endete die Frist für das Sammeln der Unterstützungsunterschriften für ein Bürgerbegehren gegen den Ratsbeschluss vom 25.11.2015 zur Gründung einer AöR “Stadtbetrieb Mönchengladbach”. Mit 7.872 Unterschriften wurde das notwendige Quorum von 8.421 Stimmen denkbar knapp verfehlt.