Glossi [ - Uhr]

Gespart werden muss überall – Überall!

schlagloch-gewaechsAlle jammern. Die einen über die Schlaglöcher, die anderen über das Geld. Schlaglöcher sind ja nun auch wirklich nicht schön … haben aber einen interessanten Nebeneffekt:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Sanierung Sportanlage Schlachthofstraße wird teilweise aus der Sportpauschale finanziert

Nach der zuletzt durchgeführten Untersuchung des Tennenspielfeldes der Sportanlage Schlachthofstraße wurden erhebliche Überschreitungen bei den gemessenen Arsen- und Blei- und Chrom-Prüfwerten festgestellt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Ampel beschließt einen Preis für besonders umweltgerechtes Bauen

logo-ampel-thbAuf Anregung der Ampel-Kooperation im Rat werden die Stadtsparkasse MG und die NVV AG in Kooperation mit der Stadt Mönchengladbach einen jährlichen Preis für besonders umweltbewusstes Bauen ausloben. Das Preisgeld wird 10.000 Euro betragen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Fähnchen können Versicherungsschutz gefährden

Bei aller Euphorie für eine an der Fußball-WM teilnehmenden Nationen: So ganz ohne „Fußangel“ scheint es nicht zu gehen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

SPD-Parteitag: Lothar Beine gibt Zwischenbericht [mit O-Ton]

DSC_0653-beineAnlässlich des Unterbezirks­parteitages der SPD am 12.06.2010 erläuterte der Fraktionsvorsitzende Lothar Beine den Delegierten u.a. die Gründe für die Verschiebung der Haushaltsberatungen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Frauen-Fußball-WM ohne wirtschaftlichen Erfolg für die Stadt Mönchengladbach

frauenfussball_wmIn der Folge des Besuches der Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth am 15.04.2010 in Mönchengladbach drängten sich mindestens sieben Fragen auf, die wir Kämmerer Bernd Kuckels stellten und die dieser an Dezernent Dr. Gert Fischer (für die Frauen-Fußball-WM zuständig) zur Beantwortung weiterreichte.

Hauptredaktion [ - Uhr]

CDU: „Eigenverantwortung des Sports stärken“

logo-cdu4[pmcdu] Kann der Stadtsportbund Aufgaben, die bisher die Stadt Mönchengladbach erfüllt, übernehmen und dabei auch noch einen Beitrag zur Kostensenkung leisten?

Hauptredaktion [ - Uhr]

Frauen-Fußball-WM & neue Bustrasse im Nordpark

frauenfussball_wm„Das Sicherheitskonzept zur WM funktioniert ohne eine neue Bustrasse.“ Das ist das Recherche-Ergebnis von FDP-Geschäftsführer Hans Joachim Stockschläger.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Abfallannahmestelle Luisenthal bald mit optimierten Abläufen?

luisenthal-umstrukturierungDie Abfallumladestelle Luisenthal in Geistenbeck wird von der Fortführung des Mittleren Ring zwischen Duvenstraße und Stapper Weg betroffen und verliert etwa 2.000 qm an Fläche.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Die Linke zum Verschieben der Haushaltsberatungen 2010/2011

logo-die-linke21Die Mehrheit von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP hat die Verabschiedung des Haushaltes in den September-Ratszug verschoben. Der CDU Fraktionsvorsitzende Dr. Schlegelmilch sieht darin den Versuch:  „…. irgendwie einen Weg zu finden, die Macht zu erhalten.“ Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der Partei DIE LINKE im Rat der Stadt Mönchengladbach, Helmut Schaper:

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Frauen-Fußball-WM: Neue Busstraße – Ja oder Nein?

frauenfussball_wm„Die Frauen-Fußball-WM wird keinen zusätzlichen Aufwand für Infrastrukturmaßnahmen verursachen“, antwortete Sportdezernent Dr. Fischer am 21.04.2010 auf BZMG-Anfrage.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Ampel-Kooperation braucht „Mehr Zeit für gute Lösungen“

logo-ampel-thbNachdem am vergangenen Wochenende die Fraktionen von SPD, Grünen und FDP den Haushalt beraten hatten, haben sich die Ampelpartner am Montag zur weiteren Beratung und Abstimmung zusammengesetzt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Die Linke: „Der Haushalt ist abzulehnen“

logo-die-linke21[pmli] Haushaltsentwurf und Haushaltssicherungskonzept sind für die Fraktion DIE LINKE im Mönchengladbacher Rat nicht zustimmungsfähig.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Die Linke: Karstadt und die Gewerbesteuer, eine Erpressung ohne Alternative

logo-die-linke2[pmli] Für DIE LINKE Mönchengladbach ist das jetzt öffentlich gewordene Vorhaben, mit einem Dringlichkeitsentscheid, den Verzicht auf die Gewerbesteuer vom, im Insolvenzverfahren steckenden, Karstadt-Konzern zu erklären, eine Erpressung ohne Alternative.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Straßenabrechnungen 2010 – Eigentümer erhalten Bescheide über Erschließungsbeiträge

logo-mg[pmg] Der Fachbereich Ingenieurbüro und Baubetrieb weist auf eine Reihe von Straßen und Straßenabschnitte im Stadtgebiet hin, die endgültig hergestellt worden sind.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Haushaltssicherungskonzept: Kann die Ampel ihre Absage an Steuererhöhung aufrecht halten? – Wie verhalten sich die anderen?

bzmg-dsc_1566Es ist Pflicht eines Kämmerers, den Politikern und Bürgern die finanzielle Zukunft der Stadt aufzuzeigen. Das tat Bernd Kuckels (FDP) in seiner gestrigen Rede, durch die er mit klaren Worten den Doppelhaushalt 2010/2011 in den Rat einbrachte. Traditionsgemäß gab es darüber keine Debatte, vielmehr verwies OB Norbert Bude die Angelegenheit in die Ausschüsse und gab damit auch den „Startschuss“ für Diskussionen in den Fraktionen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Was hat Mönchengladbach von der Frauen-Fußball-WM?

wm-partnerlogo-c-dfb-mgmgDie von DFB und Politikern beschworenen Impulse für Vereinssport, Integration und Gleichstellung, für Handel und Wirtschaft kosten auch. „Welche wirtschaftlichen Vorteile hat Mönchengladbach als einer der Austragungsorte der Fußball-Frauen-Weltmeisterschaft?“ fragte BZMG die Bundesvorsitzende der Grünen, Claudia Roth.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Gemeinschaftshauptschule Kirschhecke erhält neuen Mensabau: Stadt investiert 844.600 Euro

logo-mg-odenkirchenAuf dem Gelände der Gemeinschafts­hauptschule Kirschhecke haben die Bauarbeiten für eine neue Mensa begonnen. Für den Ganztags­betrieb erhält die Schule neben einer Ausgabeküche zusätzlich zwei der Mensa angegliederte Betreuungsräume. In die Errichtung des eingeschossigen Gebäudes investiert die Stadt 844.600 Euro.

Glossi [ - Uhr]

Nur so ne Sparidee…

bzmg-geld-wegUnsere Stadt ist verschuldet, nicht hoch, sondern sehr hoch. Es muss gespart werden, nicht nur an allen Ecken, auch an allen Kanten. Aber wie, was und wo?

Hauptredaktion [ - Uhr]

IG Wasserzähler: NVV AG sperrt sich weiterhin

wasserzahlerZwei Monate ist es her, dass die Mönchengladbacher IG Wasserzähler letztmalig den Versuch unternommen hat, mit der NVV AG zu einer einvernehmlichen Regelung hinsichtlich offensichtlich falsch eingebauter Wasserzähler zu kommen. Die NVV AG sperrt sich weiterhin.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadt rechnet mit 4,2 Millionen Mehrausgaben in 2010 und 2011

bzmg-geld-wegDer Bund beschließt ein Wachstumsbeschleunigungsgesetz. Ohne Lohnerhöhung kein Wachstum. So gesehen haben Verdi und die kommunalen Arbeitgeber mit der Beilegung des Tarifstreits ihren Beitrag zum Erfolg des gesetzlich-verordneten Wachstums geleistet.  

Hauptredaktion [ - Uhr]

Gisela Walsken und Hans-Willi Körfges: Schwarz-gelber Gesetzentwurf zur Schuldenbremse ist untauglich

spd„Die Anhörung zur Übernahme der so genannten Schuldenbremse in die Landesverfassung hat deutlich gemacht, dass der von der Landesregierung vorgelegte Gesetzentwurf untauglich ist. Die wenigen Punkte, die der Entwurf regelt, sind bereits im Grundgesetz geregelt. …

Hauptredaktion [ - Uhr]

Bezirksregierung legt Stellungnahme zum Haushalt 2009 vor

logo-mgMit Verfügung vom 11.02.2010 (eingegangen am 12.02.2010) hat der Regierungspräsident (RP) zum Haushalt 2009 Stellung genommen und die von der Stadt eingeplanten Investitionskredite in voller Höhe genehmigt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne: Ex-CDU-Stadtkämmerer Nieland soll Klage um Bonus-Zahlungen zurückziehen

bzmg-412852_r_by_rike_pixeliodeZiemlich verärgert reagieren Mönchengladbachs Bündnisgrüne auf Presseberichte um Bonus-Zahlungen an den früheren CDU-Stadtkämmerer Manfred Nieland. Der langjährige Chef der Stadtentwicklungsgesellschaft EWMG verklagt seine frühere Firma auf Zahlungen einer leistungsorientierten Vergütung von 120.000 Euro. Dabei hat Nieland bei der EWMG ein tiefrotes Erbe hinterlassen.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen Konstantinplatz: „Einbahnstrassenregelung wird aufgehoben

konstantinplatz-plan-99091Die Bezirksvertretung Mönchengladbach-Ost  beschließt die Aufhebung der im Zuge des Umbaus Konstantinplatz geplanten Einbahnstraßenregelung Kleinenbroicher Straße einschließlich aller hieraus resultierenden notwendigen baulichen Veränderungen.