Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Falschparker auf Rad- und Fußwegen: ADFC, Stadt und Polizei starten Aufklärungsaktion • Auch Bürger sollen Postkarten verteilen

Wer häufiger mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit Rollstuhl oder Rollator in der Stadt unterwegs ist, kennt das Problem: Von Autos zugeparkte Radwege, Fahrrad-Schutzstreifen und Gehwege.


Hauptredaktion [ - Uhr]


DIE PARTEI: „Warum hat die CDU noch nicht die Vorwahl 02166 abgeschafft?“

“Eigentlich sind wir von der Partei Die PARTEI große Fans der Rheinischen Post und freuen uns immer wieder über die verbalen Ergüsse der Redakteurinnen und Redakteure und was da so alles von und über uns geschrieben wird”, meint der Vorstand von DIE PARTEI hier in Mönchengladbach.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


BSK jetzt auch mit Kontaktstelle in Mönchengladbach • Mitnahme von E-Scootern in Bussen bleibt ein Hauptthema des BSK

Zum 01.05.2016 hat der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) in Mönchengladbach eine Kontaktstelle eingerichtet. Neben Bergheim, Monheim und Neuss ist dies die vierte BSK-Dependance im Rheinland.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Die PARTEI: „Politikverdrossenheit – auch in der Rheinischen Post“ • Klarstellung gefordert

Im Zusammenhang mit dem Antrag, den die PiratenPARTEI-Ratsgruppe (PiPA-Ratsgruppe) in der Ratssitzung am 16.06.2016 zur Wiedernutzung von Kfz-Kennzeichen “RY“ einbringen wird, reagiert der Kreisvorstand Mönchengladbach von „Die PARTEI“ auf eine Berichterstattung der Rheinischen Post von heute (02.06.2016) so:


Red. Odenkirchen [ - Uhr]


Verkehrsberuhigung für Kölner Straße in Odenkirchen

In der Hoffnung, auf das Verhalten der Verkehrsteilnehmer in Sasserath (Kölner Straße) einzuwirken, hat der Verein „Dorfgestaltung Sasserath 11 e.V.“ an der Kölner Straße drei buntlackierte Fahrräder aufgestellt.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) stuft E-Scooter als „gefährliche Gegenstände“ ein • Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) mahnt Verkehrsverbund Rhein-Neckar ab

Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) hat den Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) abgemahnt, da dieser in seinen ab 01.01.2016 gültigen Beförderungsbestimmungen E-Scooter als „gefährliche Gegenstände“ einstuft und somit Fahrgäste mit Behinderung, die auf E-Scooter angewiesen sind, von der Beförderung ausschließt.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


E-Scooter im Linienverkehr: Verhandlung vor Bochumer Landgericht wegen „örtlicher Nichtzuständigkeit“ an Landgericht Dortmund verwiesen [mit Video & Audio]

Wie berichtet sollte am 30.10.2015 vor dem Bochumer Landgericht die Klage des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) gegen die BOGESTRA, die Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn AG, verhandelt werden.


Vorstand VdK Mönchengladbach [ - Uhr]

E-Scooter im Linienverkehr: Mitnahmestopp für E-Scooter am 30. Oktober vor Landgericht

Am Freitag, 30.10.2015 will der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. als Kläger vor dem Bochumer Landgericht erreichen, dass der Verkehrsbetrieb BOGESTRA AG Elektro-Scooter wieder in seinen Bussen befördert.


Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

ADFC unterstützt „Fahrräder für Flüchtlinge“ • Verkehrsregeln übersetzt • Faltblätter ab sofort erhältlich

Als im Dezember 2014 im Mönchengladbacher Stadtteil Lürrip das erste Treffen örtlicher Flüchtlingshilfegruppen stattfand, entstand bei ADFC-Vorstandsmitglied und Fahrradhändler Peter Beckers die Idee einen Fahrradverleih für Flüchtlinge aufzubauen.


Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

“Geisterrad” • Erinnerung und Mahnung von Robert Seiffert

Für den am 28.04.2010 in Mönchengladbach getöteten Radfahrer Bernd Seiffert wurde ein Geisterrad aufgestellt, das freundlicherweise von einem ADFC-Mitglied aus Mönchengladbach bereitgestellt und zusammen mit Bernd Seifferts Brüdern aufgestellt wurde.


Red. Rheydt [ - Uhr]


Wieder Unfall auf der Kreuzung Mühlenstraße/Pötterstraße • Van landete auf dem Dach [mit Video]

Ebenso spektakulär, wie auch der Unfall auf der Kreuzung Mühlen- und Pötterstraße in der 30-km-Zone gestalteten sich die anschließenden Aufräumarbeiten.


Hauptredaktion [ - Uhr]


Wildparker beschädigen Hans-Jonas-Park • Kommunaler Ordnungsdient (KOS) inaktiv

Spätestens wenn OB Hand Wilhelm Reiners nach Ostern seine Arbeit als Verwaltungschef wieder aufnimmt, wird er eine Mail vorfinden, die ihn nicht erfreuen dürfte. Darin zeigt Karl Sasserath einen Zustand im Hans-Jonas-Park auf, die nicht nur ihn nachvollziehbarerweise erzürnt.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


SPD-Unterbezirksparteitag für Wiedereinführung von „RY“ • Gegner in der Diskussion „sprachlos“ [mit Video]

Als der Rat sich in seiner Sitzung am 21.03.2012 auf Grund der Beschlussvorlage von OB Norbert Bude (SPD) vom 15.03.2012 (!) gegen die Wiedereinführung des Kfz-Kennzeichens „RY“ aussprach, hat es weder im Rat noch in Parteigremien dazu eine nennenswerte Aussprachen gegeben.


Bernhard Wilms [ - Uhr]


Jusos lehnen Antrag der Giesenkirchener Genossen ab und fordern „Linientreue“ der Mutterpartei

Wenn am übernächsten Samstag (13.09.2014) bei SPD-Unterbezirks­parteitag ganz am Schluss (geplant ist das Ende mit 17:00 Uhr) die sieben Anträge behandelt werden, wird bekanntlich einer darunter sein, der abgelehnt werden soll, wenn es nach der parteiinternen Antragskommission geht.


Glossi [ - Uhr]

Kaum zu glauben, aber „amtlich“ • Kollegen unter sich • Politessen verpassen Ordnungsamtskollegen Knöllchen

Hallo Leute, so unerbittlich, wie die Mönchengladbacher Politessen des Ordnungsamtes gegenüber „Otto-Normal-Falschparker“ sind, sind sie auch gegenüber Kollegen. So wie heute gegen 15:00 Uhr.


Red. Odenkirchen [ - Uhr]

Kölner Straße in Odenkirchen: Linienbus prallt gegen eine Hauswand • Fahrer schwer verletzt

Am Sonntag, 20.07.2014 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall im Ortsteil Odenkirchen. Zur Unfallzeit befuhr ein 45 jähriger Mönchengladbacher mit einem Bus der Linie 20 die Kölner Straße in Odenkirchen stadteinwärts, zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Fahrgäste im Bus.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Unfall auf der Limitenstraße • BZMG-Leserfotos

Unachtsamkeit beim Öffnen der Fahrertür war die offensichtliche Ursache für einen Unfall ohne Personenschaden, der sich heute gegen 17:30 Uhr auf der Limitenstraße ereignete.


Hauptredaktion [ - Uhr]

“Aufnahme von Blechschäden ist für die Polizei keine Aufgabe zweiter Klasse”

12-08-14-blechschaden-seedo-pixelio-deEntschieden hat sich der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Hans-Willi Körfges, heute in Düsseldorf  gegen die Forderung des Münsteraner Polizeipräsidenten, Polizeibeamte nicht mehr zur Aufnahme von Unfällen mit Blechschäden zu schicken, ausgesprochen. 


Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Polizei will für rücksichtsvolles Verhalten gegenüber Mobilitätseingeschränkten sensibilisieren

radfahrer-fussgaengerzoneGehwege sind grundsätzlich Fußgängern vorbehalten. Schulkinder, Jogger, Spaziergänger, Hundehalter, Inline-Skater und Radfahrer müssen auf begrenzter Fläche miteinander auskommen.


12