Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Bürgerinitiative in Giesenkirchen zeigt ihre Stärke: Zusammenhalt

bzmg-img_1882.JPGKurz sind die Informationswege der Gegner von „Giesenkirchen 2015″.
Damit hatte der Mitarbeiter einer großen Gladbacher Zeitung nicht gerechnet.

Dorothee Elias [ - Uhr]

Zukunft der Friedhöfe in Mönchengladbach

friedhof.jpgBesorgnis über die Zukunft der Mönchengladbacher Friedhöfe brachte am 25.11.2008 Bestatter, Gärtner und Steinmetze an einen runden Tisch zusammen.
 
Allem voran stand die Berücksichtigung der Bedürfnisse der Trauernden auch im Hinblick auf die Kosten für eine Bestattung mit anschließender Grabgestaltung und Pflege.

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Ein Zettel macht Karriere – Arbeitsagenturen, DFB und DFL werben für Weiterbildung

logo-dfl-dfb-ba.jpgEin harmloser kleiner Zettel lässt die deutsche Fangemeinde jubeln. Sommer 2006. Fußballweltmeisterschaft. Viertelfinale gegen Argentinien. Verlängerung. Elfmeterschießen. Wird Jens Lehmann seinen Kasten sauber halten? Lehmann greift in seinen Stutzen, zieht einen Spickzettel heraus, liest ihn, steckt ihn wieder zurück. Der argentinische Schütze läuft an …

Red. Schule, Studium & Arbeitswelt [ - Uhr]

Zahl der Arbeitslosen sinkt leicht

logo-ba1.jpgArbeitslosenquote liegt jetzt bei acht Prozent, Arbeitsagentur-Chef Johannes-Wilhelm Schmitz warnt vor negativen Auswirkungen der Finanzkrise.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Öffentliche Sitzungen weiterer Bezirksvertretungen

logo-mgAuch die Mönchengladbacher Bezirksvertretungen tagen in der kommenden Woche:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Ausschüsse tagen letztmalig vor den Feiertagen

wappen-moenchengladbach-thb3.jpgEinen vollen Terminkalender haben die Mönchengladbacher Ausschuss-Mitglieder in der kommenden Woche. Alle Sitzungen sind öffentlich:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Regenbogen-Kinder schmücken Volksbank-Baum

bzmg-kindergarten-schmuckt-volksbank-baum.jpgSie hatten lange gebastelt und ihren großen Auftritt vorbereitet. Jetzt kam eine Gruppe Kinder und Betreuerinnen vom Kindergarten Regenbogen mit selbst gebastelten Engeln, Kugeln und allerlei anderem Weihnachtsschmuck beladen in die Geschäftsstelle Hardt der Volksbank Mönchengladbach, um dort mit Feuereifer den Tannenbaum zu schmücken.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Gospeltime – die ganz besondere Sendung

bild-gospeltime1.jpgSeit 14 Jahren ist sie „on Air“, die Radiosendung für Gospelfreunde am Niederrhein. Völlig ehrenamtlich und ohne einen hohen Anspruch auf „Professionalität“ zu erheben. Aber dennoch: Jeder, der die Sendungen hört, spürt eben diese Professionalität:

Hier die November-Sendung 2008:
[audio:wp-content/uploads/bzmg-radio/gospelsendung-november-2008.mp3]

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Einfach zwei tolle „Typen“: Karin und Albert Sturm

8203_sturm_016.jpgJa, das sind sie, die „Gospelverrückten“ aus Rheydt, die sich auch durch einen Schicksalsschlag nicht haben aus der Bahn bringen lassen. 
  
Bewundernswert vor allem ihr Humor, mit dem besonders Albert Sturm glänzt, und dabei immer einen Schuss Tiefgründigkeit mitschwingen lässt.

Andrea Tillmanns [ - Uhr]

Kurzgeschichte: Lauter weiße Vögel

Vögel in Grevenbroich – an sich nichts Besonderes. Wohl aber die Geschichte über einen bestimmten Vogel. Doch hören und lesen Sie selbst – und vielleicht auch beides zugleich:

[audio:wp-content/uploads/bzmg-radio/08-11-26-lauter-weisse-voegel.mp3]

Produktion: Albert Sturm
Sprecherin: Karin Sturm

Andrea Tillmanns [ - Uhr]

Kurzgeschichte: Die große Reise der kleinen Wichtel

Wichtel gab es nicht nur in Köln, sondern wohl auch ganz in unserer Nähe. Was denen so wiederfuhr, können Sie hier hören, lesen oder beides:

[audio:wp-content/uploads/bzmg-radio/08-11-26-die-große-reise-der-kleinen-wichtel.mp3]

Sprecher: Albert Sturm

Andrea Tillmanns [ - Uhr]

Kurzgeschichte: Der rote Tanzstein

Geschichte von einem Stein, einem kleinen Jungen, seinen Großeltern und seiner Schwester. Hier können Sie die Geschichte hören, lesen oder beides zusammen:

[audio:wp-content/uploads/bzmg-radio/08-11-26-der-rote-tanzstein.mp3]  

Produktion: Albert Sturm – Sprecherin: Karin Sturm

Hauptredaktion [ - Uhr]

City-Management Rheydt: Offener Brief zum „Krach im Rheydter City-Management“

logo-rcm1.jpgIm Zusammenhang mit dem Rücktritt von Ulrich Ernst aus dem Vorstand des Rheydter City-Managements erreichte unsere Redaktion dieser Offene Brief des Brauchtumsvereins „Rheer-Mösche e.V.“:

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Rettung des Biotops Konstantinstraße in Giesenkirchen: Bezirksvertreter Hajo Siemes informiert Anwohner über Einspruchsmöglichkeiten

Die Mehrheit der Parteien in der Bezirksvertretung Giesenkirchen hatte dem Vorhaben zwar zugestimmt, doch noch haben naturverbundene Bürger und Anwohner die Möglichkeit zu handeln:

Hauptredaktion [ - Uhr]

City-Management Rheydt: Veränderungen im Vorstand – Ernst und Schütte ziehen sich zurück

bzmg-p1020207.JPGIm Oktober 2008 hat sich Ulrich Ernst aus dem Vorstand des Rheydter City-Management/Interessengemeinschaft e.V. zurückgezogen. Ulrich Ernst war im März 2007 als Beisitzer in den Vorstand des Rheydter City-Management gewählt worden.
Zu diesem Zeitpunkt verfügte der Verein noch über nur 39 Mitglieder und über ein entsprechend bescheidenes Budget. Der finanzielle Spielraum des Vereins war stark eingeengt. In der Folgezeit ist es dem Verein unter maßgeblicher Mitwirkung von Ulrich Ernst gelungen, die Mitgliederzahl auf über 200 Mitglieder zu erhöhen.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

FDP: Wenn wir schon keine Chance haben, dann tun wir doch einfach so

logo-fdp1.jpgNur 23 FDP-Mitglieder hatten den Weg in den Warsteiner Hockeypark gefunden und 20 davon gaben Dr. Jansen-Winkeln ihre Stimme. Und in die Abwicklung dieser Wahl waren von den 23 waren mindestens 10 Anwesende eingebunden.

Hauptredaktion [ - Uhr]

FDP: Dr. Anno Jansen-Winkeln zum Oberbürgermeister-Kandidat gewählt

logo-fdp1.jpgMit überwältigender Mehrheit von 20 Stimmen wählten heute (22.11.2008) die 23 anwesenden Delegierten des außerordentlichen FDP-Parteitages ihren Fraktionsvorsitzenden Dr. Jansen-Winkeln zu ihrem Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Auch Rheydter Geschäftswelt unterstützt die Bürgerinitiative gegen „Giesenkirchen 2015“

bzmg-city-passage-rheydt.jpgNun haben Interessierte eine weitere Möglichkeit sich über das Begehren zu informieren. In der City-Passage in Rheydt wurde ein weiteres Schaufenster mit den Info-Plakaten ausgestattet. Weitere Möglichkeiten zur Information finden Sie hier: http://www.bz-mg.de/index.php/category/giesenkirchen-2015 und hier: http://www.giesenkirchen2015.de/.

Schaufenster mit den Info-Plakaten auch in Giesenkirchen am Konstantinplatz und zweimal auf der Konstantinstraße.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Kuturausschuss: Terminverlegung

wappen-moenchengladbach-thb2.jpgDie für den 26. November 2008 geplante Sitzung des Kulturausschusses wurde auf Dienstag, den 02. Dezember 2008, 18:00 Uhr, Raum 2028 im Rathaus Rheydt verlegt. Gründe wurden nicht benannt gegeben.

Red. Giesenkirchen [ - Uhr]

Giesenkirchen 2015: Droht Skandal und Einschaltung der Staatsanwaltschaft?

logo-gbi1.jpgWie unsere Redaktion aus Kreisen der Bürgerinitiative Giesenkirchen GBI erfahren hat, sind bislang noch nicht eindeutig identifizierte Personen auf subtile Art und Weise unterwegs, um sich der Unterschriftenlisten zum Bürgerbegehren zu bemächtigen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Theaterfreunde: Post soll Terhorst „zurückpfeiffen“

vorhang.jpgIn einem „Offenen Brief“ fordern die Mönchengladbacher „Freunde des Theater“ unter Vorsitz von Rolf Kalthöfer den Vorsitzenden der Mönchengladbacher CDU auf, seinem jungend Parteifreund Torstern Terhorst „ins Gewissen zu reden“. Der hatte Theater als „Luxus“ für eine gesellschaftliche Elite bezeichnet. Hier der Brief an Norbert Post im Wortlaut:

Glossi [ - Uhr]

„Ich weiß nicht was soll es bedeuten“ – Einigkeit bei den Landespolitikern – auch bei denen aus Mönchengladbach

sparen.gifHallo Gladbacher!
„Alle Jahre wieder“ kommt ab Mitte 2009 die wunderbare Einkommenserhöhung auch zu Euren vier MdLs Norbert Post (CDU), Michael Schroeren (CDU), Hans-Willi Körfges (SPD) und Angela Tillmann (SPD).

Bernhard Wilms [ - Uhr]

CDU: Hommage auf Rolf Besten

logo-cdu3.jpgWenn es nicht so traurig wäre, wäre das glatt zum Lachen, aber was die JU damals auf der Karnevalsveranstaltung 2006 der CDU Mönchengladbach-Mitte zu Gehör gebracht hatten, das war schon stark.
Nicht nur der Gesang, der allemal: Nein die Inhalte, oder wie manche heutzutage sagt: die „Botschaften“.
 
Doch hören Sie selbst:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Junge Union sang über Alfred Bohnen – Gedacht hatten sie aber wohl an andere (oder einen anderen)

logo-cdu3.jpgAls er sich in 1999 aus dem politischen Leben zurückzog, war Alfred Bohnen 26 Jahre im Mönchengladbacher Rat und davon lange Jahre CDU-Fraktionsvorsitzender.
Warum die „jungen Wilden“ der CDU gerade im Jahre 2004 einen Song komponierten, in dem Alfred Bohnen vorkam, kann nur vermutet werden.
Vielleicht ja, um seinen/seinem  „Erben“ deutlich zu machen, was sie von davon halten, wenn all zu viele Posten auf eine Person konzentriert werden:

Hauptredaktion [ - Uhr]

Junge Union: Der CDU geht’s gut

logo-cdu3.jpgSo die gesungene Einschätzung junger Mitglieder der CDU Mönchengladbach-Stadtmitte Anfang 2006.
Leider bricht der Song vorzeitig ab.
Sicherlich nur ein technischer Fehler und keine CDU-interne Zensur.
Aber bei dem, was da gesungen wird, sollte man gut hinhören: