Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Hauptredaktion [ - Uhr]


Neues Müllkonzept in Jüchen • Neue Mülleimer sollen helfen

Der Arbeitskreis „Runder Tisch Jugend“ hat sich u. a. mit der zunehmenden Vermüllung des Geländes im Bereich des Wendehammers an der Mühlenstraße in Hochneukirch beschäftigt.


Ulrich Behrens (Gf LVBB) [ - Uhr]


Zweckverband Garzweiler & RWE: Kumpanei zwischen Kommunen und Bergbauunternehmer!? • Landesverband der Bergbaubetroffenen NRW e.V. (LVBB) fordert direkte Beteiligung der Betroffenen im Zweckverband Garzweiler

[07.12.2017] Schon länger ist das Ansinnen der Gemeinden Mönchengladbach, Erkelenz, Jüchen und Titz bekannt, die Tagebaufolgen gemeinsam anzugehen.

Dazu wird am morgigen Freitag (08.12.2017) ein Zweckverband gegründet. Das klingt erst einmal ganz gut, wenn auch hier ein ziemlicher Wasserkopf mit ca. 50 Mitgliedern in einer Verbandsversammlung geschaffen wird.


Thomas Milika [ - Uhr]


Symbolik nicht erkannt • Stadt pflanzt Weinrebe an falschem Ort!

Seit geraumer Zeit verfolge ich mit Interesse die Entwicklungen rund um das große Thema „Braunkohle im rheinischen Revier“. Als Bürger der Stadt Mönchengladbach und als indirekt von den Folgen des Tagebaus Garzweiler II Betroffener.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Kunstrasenplatz in Hochneukirch erneut eingebrochen • Bergschaden als Folge der Sümpfungsmaßnahmen durch RWE Power (Rheinbraun)?

Schon zum 3. Mal ist die Spielfläche des Kunstrasenplatzes in Hochneukirch an der Peter-Busch-Straße von den Folgen des Mergelabbaus in dieser Region betroffen.

Erneut kam es zu einem Geländeeinbruch unterhalb des Kunstrasens.


Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

BUND warnt vor „tickenden Zeitbomben in den Tagebauen“

Schadstoffe in Kraftwerksreststoff­deponien: Bergbehörde und RWE Power verweigern Auskunft. Fonds für Ewigkeitsschäden durch Braunkohle­nutzung überfällig. Der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) warnt vor „tickenden Zeitbomben“ im Rheinischen Braunkohlenrevier.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Luftreinhalteplan: Grüne Radtour rund um „Garzweiler II“ am Samstag 11. Mai 2013

Grüne Landtags- und Bundestagsabgeordnete sowie Mandatsträger und Mitglieder aller grünen Kreisverbände laden ein zu einer besonderen Radtour am kommenden Samstag, 11.05.2013.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

FWG Jüchen: Feinstaub und Radioaktivität – Werden Gesundheitsgefahren durch den Braunkohletagebau in der Jüchener Politik ignoriert? [mit Download]

Den Braunkohletagebau haben die Hochneukircher direkt vor der Tür. Mit allen seinen Auswirkungen, Gefahren und Risiken. Dazu kommt Lärm nicht nur vom Tagebau, sondern auch noch durch Autobahn und Bahn.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Bergschäden: Margret Granderath aus Hochneukirch im Labyrinth von Gutachtern und Gutachten [mit Slideshow und Video]

Seit 1989 ist die Welt von Margret Granderath nicht mehr in Ordnung. Ab und an hatte es „komische“ undefinierbare Geräusche gegeben, die die Eheleute Granderath nicht zuordnen konnten.


Hauptredaktion [ - Uhr]

Gemeinde Jüchen und die Jüdische Gemeinde Mönchengladbach erinnern an die Pogromnacht vom 9. November 1938

wappen-juechen-thb1Die Gemeinde Jüchen lädt zur Erinnerung an die Pogromnacht vom 9. November 1938 gemeinsam mit der jüdischen Gemeinde Mönchengladbach und der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde in Hochneukirch/Otzenrath zum gemeinsamen Gedenken und Gebet ein.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Hochneukircher Bürger wollen nicht noch mehr Lärm durch eine neue Landstraße – Bürgerinitiative geplant?

L-354n-Bürgerinfo-KarteFür eine intensive Diskussion sorgte der Tagesordnungspunkt „Verkehrsplanung in Jüchen“ bei der letzten Ratssitzung am 13.10.2011. Thema war die Trassenführung der neuen L 354n.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Wieder Staubglocke über Jüchen – FWG Jüchen fordert Schadenersatz

x-logo-fwg-juchenJe nach Wetterlage versinkt Jüchen im Staub. Zuletzt am 6. September 2011. Nicht akzeptabel für die FWG-Jüchen.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Jüchen verliert ein Drittel des Gemeindegebietes an den Tagebau – Stefan Thomaßen (FWG Jüchen) gibt diese und andere Informationen und Erfahrungen weiter [mit O-Tönen]

11-07-22-stefan-thomassenEs war schon beeindruckend, was Stefan Thomaßen, Umsiedlungsbetroffener aus Otzenrath und Vorsitzender der Jüchener Freien Wählergemeinschaft (FWG) den mehr als 100 vom Braunkohletagebau Betroffenen und Interessierten am 22.07.2011 über seine Erfahrungen berichtete.


Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Hochneukircher und die Gemeinde Jüchen verärgert – Interview mit Jüchener Grünen-Fraktionschef Dederichs [mit BZMG-Link-Auswahl „Jüchen…]

dederichsEinen besonderen Eindruck bei der gestrigen SPD-Info-Veranstaltung zur Methangas-Anlage Wanlo hinterließ der Vorsitzende der Grünen im Jüchener Gemeinderat, Thomas Dederichs. Nach der Veranstaltung sprachen wir mit ihm:


Karl Dahlmanns [ - Uhr]

Zweiter Braunkohlebericht der Stadt Mönchengladbach

10-10-06-Sachstandsbericht-Braunkohle-2009_2010-titelSeit Tagen wundere ich mich darüber, dass die Stadt Mönchengladbach die Einladung zur Informationsveranstaltung am 7. Oktober 2010 erst so spät bekannt gegeben hat. Was steckt dahinter? Angst vor einer vollen Veranstaltungshalle? Angst davor, dass die Wanloer Bevölkerung nicht mehr unterscheiden kann zwischen Methangasanlage oder Tagebau?


Hauptredaktion [ - Uhr]

Methangas-Anlage Wanlo: Gemeinde Jüchen stellt weitere kritische Fragen – Grüne stufen NVV als „persona non grata“ ein

00Unter TOP 3 der Tagesordnung der heutigen Sitzung des Jüchener Gemeinderates stand die Abstimmung einer sechsseitigen Stellungnahme der Gemeinde Jüchen zum Bebauungsplan und zur Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Mönchengladbach, zu der Mönchengladbach der Gemeinde Jüchen eine Fristverlängerung eingeräumt hatte (PDF öffnet nach Klick auf das Bild).


12