Die multimediale Mit-Mach-Zeitung für Mönchengladbach & Umland ... wirtschaftlich und politisch unabhängig ... aber nicht unpolitisch ...

Bernhard Wilms [ - Uhr]

EWMG kauft Aurelis-Gelände für zweistelligen Millionenbetrag • Hat MG 3.0 eines seiner „Etappenziel“ erreicht? Welche Rolle spielte der „Masterplan-Beirat“?

„Der Rat …beschließt den städtebaulichen Masterplan als informelle Planung und verpflichtet sich, den Masterplan… in die Abwägung einzubeziehen.“ So lautete der Beschluss des Rates vom 03.07.2013.

Dieser Beschluss wird von der Politik (und in deren Auftrag) von der Verwaltung konsequent ignoriert.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Übertragungen von Ratssitzungen im Internet • Anfrage der PiPA-Ratsgruppe mit Vorschlag für Zeitablauf • Wuppertal praktiziert RatTV

Heute hat die PiPA-Ratsgruppe eine Anfrage an den Oberbürgermeister gesandt, in der die Verwaltung gebeten wird, bis zur Ratssitzung am 17.12.2014 einige Fragen zur Durchführung von Rat-TV im Mönchengladbacher Stadtrat zu beantworten.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


Haushaltsplanentwurf 2015: Erreichen des Stärkungspakt-Zieles ungewiss • Kämmerer Bernd Kuckels schließt Erhöhung von Kommunalsteuern nicht aus • JHQ-Anmietung oder -Kauf überhaupt verantwortbar? [mit Audio]

[06.10.2014] Mit dem Beitritt zum Stärkungspakt im Jahr 2012 hat sich die Stadt Mönchengladbach verpflichtet, im Jahr 2018 einen ausgeglichenen Haushalt auszuweisen.

Dazu will das Land bis 2021 Konsolidierungshilfen in Höhe von 307 Millionen Euro beisteuern.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Festivals im JHQ: Weitere besorgte Bürgerin wendet sich an Kämmerer und Umweltdezernent Bernd Kuckels

Mit Blick auf die vielfältigen, ungeklärten Fragen zu Festivalveranstaltungen im JHQ wendet sich eine weitere besorgte Bürgerin mit einer Mail an die Stadtverwaltung. Adressat ist Bernd Kuckels (FDP) in seiner Funktion als Stadtkämmerer.

Einige der von ihr kritisch angesprochenen Punkte tangieren auch Kuckels‘ Zuständigkeiten als Umweltdezernent.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Erstaufnahmeeinrichtung & Festival im JHQ: Gegeneinander aufrechnen oder nicht? • Finanzielle Vorteile für den Haushalt ausgeschlossen, Verluste schon jetzt kalkuliert [mit Video]

„… Es darf nicht der Zungenschlag rein kommen, dass wir das gegeneinander aufrechnen und es nur um ein Festival geht, an dieser Stelle.

Uns geht es auch darum, dass wir das Thema Flüchtlinge an dieser Stelle gut und zufriedenstellend und schnell gelöst bekommen. …“

Red. Gesundheit & Soziales [ - Uhr]

Rockfestival und Erstaufnahmestelle im JHQ: Passt es zusammen, weil es unbedingt zusammen passen muss?

Viel wurde in den letzten Wochen über Miete oder Kauf des JHQ-Areals gesprochen und geschrieben und medial verbreitet. Unstrittig ist, dass die Stadt Mönchengladbach von einem Festival allenfalls einen Image-Vorteil hat, wie schon Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners am 09.07.2014 in einem Interview in der Lokalzeit Düsseldorf bestätigte.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Wie fahrradfreundlich ist Mönchengladbach? OB Hans Wilhelm Reiners: „Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test!“

[26.09.2014] Der ADFC-Fahrradklima-Test lädt die Bürger ein, sich zur Fahrradfreundlichkeit zu äußern.

Red. Natur, Umwelt & Energie [ - Uhr]

Exxons Publicity-Coup zum Fracking: Bewusste Irreführung?

Exxon geht in die Offensive und will mit allen Mitteln die Genehmigung für Fracking durchsetzen.

So verkündet ExxonMobil in Anzeigen die Ungefährlichkeit von Fracking und verspricht, dass nur zwei unbedenkliche Frac-Fluide zugesetzt würden.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Ob im Land, kommunal oder innerparteilich: Mit Hans-Willi Körfges ist weiter zu rechnen [mit Video]

Hans-Willi Körfges scheint momentan einer der wenigen, wenn nicht gar der einzige zu sein, der den Mönchengladbacher Genos­sen Wege aufzeigt, wie Politik funktioniert.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

„Rock im JHQ“: Artenschutzstudie mit interessanten Hintergrundinformation für „Nachbarn“ und die Erstaufnahme­einrichtung für Asylbewerber • Wird Studie von der Tagesordnung des Landschaftsbeirates genommen?

Wenn am Donnerstag, den 25.09.2014 um 16:00 Uhr die Mitglieder des Beirates bei der unteren Landschaftsbehörde im Sitzungszimmer 2028 des Rheydter Rathauses zusammen kommen, werden sie vielleicht „mündlich“ über die Inhalte einer Artenschutz-Vorstudie zum „Rock im JHQ“ in Kenntnis gesetzt. Vielleicht!

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Marek Lieberberg: „BImA hat uns den Boden unter den Füßen weggezogen“ • BImA hat andere Sicht der Dinge [mit Video]

In der gestrigen Pressekonferenz von Marek Lieberberg hatten er, Dr. Hans-Peter Schlegelmilch (CDU) und Felix Heinrichs (SPD) schnell die „Schuldige“ dafür ausgemacht, warum es kein „Rock am Ring im JHQ“ geben wird: die BImA (Bundesanstalt für Immobilienwirtschaft).

Hauptredaktion [ - Uhr]

HEUTE, 19:00 Uhr: Vortrag über Verantwortung beim Braunkohleabbau am Niederrhein

Das Rheinische Revier ist zurzeit geprägt vom Braunkohleabbau und der Braunkohle­verstromung. Nach der Auskohlung der Tagebaue Garzweiler II, Inden und Hambach werden die Restlöcher mit Wasser aus Rur und Rhein befüllt. Entstehen wird eine Landschaft mit großen Seen.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Brief einer Nachbarin an OB Hans Wilhelm Reiners zum Festival im JHQ

Als viele noch an „Rock am Ring“ im JHQ glaubten, erhielt OB Hans Wilhelm Reiners einen Brief von einer Nachbarin aus Leloh. Nachdem der „Traum“ von diesem Event nun ausgeträumt ist, entsteht ein neuer, wodurch dieser Brief an Mönchengladbachs Oberbürgermeister nichts an Aktualität verloren hat:

Bernhard Wilms [ - Uhr]

„Rock am Ring im JHQ“, Wunschtraum einiger Mönchengladbacher • Marek Lieberberg stellt klar [mit O-Ton]

Dass Marek Lieberberg heute die Entscheidung bekannt gegeben hat, dass es kein „Rock am Ring im JHQ“ geben wird, hat sich möglicherweise schon herumgesprochen. Auch, dass es im Oktober 2015 ein anderes Festival geben soll.

Svenja Beller (Greenpeace Magazin) [ - Uhr]

Was auf dem Festival passiert, das bleibt auf dem Festival – auch der Müll • „Schöne“ Aussichten für „Rock im JHQ“?

Ein Wochenende lang ist peinlich gut, ist dreckig egal und die Musik laut und echt. Ein Wochenende lang Freiheit, Ekstase und Dosenbier. Ein Festival ist eine Art luftleerer Raum, in dem auch der die leere Dose über die Schulter wirft, der das zu Hause nie machen würde.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

„Rock im JHQ“: „No risk, no fun“? • Verkehrssicherungspflicht im JHQ

„Man erinnere sich an den Unternehmer Rainer Schaller, Veranstalter der „Loveparade“: ‚Ich bin 100 Prozent risikobereit‘, ‚Ich gehe immer volles Risiko‘, solche Sprüche liebte er – bis eines der Risiken, die er so großmäulig einging (diesfalls eine Massenparty in einem ungeeigneten Gelände), zu einem Unglück mit 21 Toten führte.“

(Zitat aus „Die Presse.com“ vom 23.03.2011)

Hauptredaktion [ - Uhr]

Grüne: „Nach ‚GroKo-Deal‘ droht JHQ-Entwicklung ein Stillstand“

Die „GroKo“ aus CDU und SPD in Mönchengladbach ließ sich für diesen Deal in der Lokalpresse bereits hochjubeln: Im Hauruckverfahren beschlossen CDU und SPD (im Schlepptau die kränkelnden FDP) in der jüngsten Ratssitzung, die Verwaltung mit weiteren Vertragsverhandlungen zu beauftragen.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Stadt prüft Angebot zur Anmietung des JHQ • Rat beschloss entsprechenden Antrag mit breiter Mehrheit

Wird die Stadt das JHQ für fünf Jahre mieten? Ein entsprechendes Angebot liegt seit kurzem von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) als Eigentümerin des Geländes vor.

Hauptredaktion [ - Uhr]

LINKE startet mit Freifunk: „Jetzt erst recht“

Nachdem die große Kooperation aus CDU und SPD angekündigt hat im Rat gegen den gemeinsamen Freifunk Antrag von Linken, Grünen und Piraten-PARTEI zu stimmen, macht DIE LINKE ernst.

Bernhard Wilms [ - Uhr]


„Neues Denken, neues Handeln“ nun auch in der SPD-Ratsfraktion? Jusos befürchten Ablehnung von kostenfreiem WLAN durch die SPD-Fraktion im Rat • Konterkariert die SPD ihr Wahlprogramm? [mit Video]


[04.09.2014] Kostenloses WLAN in den Stadtzentren oder gar in der ganzen Stadt – die Idee hört sich fast zu schön an, um wahr zu sein. Unrealistisch ist sie jedenfalls nicht, wie ein gemeinsamer Antrag der Piraten-PARTEI-Gruppe, den Grünen und der Linken im Stadtrat aufzeigt.

Hauptredaktion [ - Uhr]

Roermonder Höfe: Grüne fordern „RESET“ • Interessen der Bürgerschaft vernachlässigt? • Barrierefreie „Achse“ Hermges – Volkshochschule schaffen

Bei den Planungen für die „Roermonder Höfe“ muss die Stadt Mönchengladbach nach Auffassung der Bündnisgrünen auf den Reset-Knopf drücken.

Red. Neuwerk [ - Uhr]

Autisten und Eltern finden in achtsam e.V. den Weg zu einem maßgeschneiderten Netzwerk von Hilfen

Mit einem großen Sommerfest feierte der Verein achtsam e.V. – Unterstützung autistisch behinderter Menschen, seine Gründung am Sonntag, 31. August 2014.

Red. Politik & Wirtschaft [ - Uhr]

Kunstrasenplatz in Hochneukirch erneut eingebrochen • Bergschaden als Folge der Sümpfungsmaßnahmen durch RWE Power (Rheinbraun)?

Schon zum 3. Mal ist die Spielfläche des Kunstrasenplatzes in Hochneukirch an der Peter-Busch-Straße von den Folgen des Mergelabbaus in dieser Region betroffen.

Erneut kam es zu einem Geländeeinbruch unterhalb des Kunstrasens.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Neue Treppe zum Ratskeller mit Absturzgefahr • Geländer und weitere Sicherungen fehlen

Wer nach der gestrigen Marktplatz­eröffnung den „prominenten“ Andrang zum Umtrunk in den Ratskeller beobachtete, wird sich gewundert haben, dass niemand die sechs Stufen herunter gestolpert oder gar gefallen ist.

Bernhard Wilms [ - Uhr]

Karin Sturm fordert barrierefreien Zugang zum Rheydter Ratskeller und OB Reiners zu einer Wette heraus • Schräge, die keine Rampe ist, wird entfernt

Karin Sturm, Vorstandsmitglied des VdK Mönchengladbach, schreibt auf ihrer facebook-Seite (mit fast 100 Reaktionen)  u.a. das: